Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Thomas Levknecht

Beschreibung:
Bildquelle: Thomas Levknecht

Das Sommergewinnsfest 2014 naht

Auch in diesem Jahr feiert Eisenach das größte deutsche Frühlingsfest, den Sommergewinn. Die fleißigen Frauen und Männer der Sommergewinnszunft sind bereits sind dem November dabei, das Fest vorzubereiten.

Traditionell wird der Sommergewinn mit den beiden Vorabenden, den Kommerschen, die am 21. und 22. März jeweils 19.30 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle stattfinden, eingeläutet. Karten zum Preis von 15 und 17 Euro gibt es noch in der Tourist-Information am Markt 24.
Das etwa dreistündige Programm sollte sich keiner entgehen lassen! Für gute Sicht sorgt wieder eine Großbildleinwand, auf der das Geschehen auf der Bühne mitverfolgt werden kann. Auch für den guten Ton ist gesorgt. Eigens für die Veranstaltung wird eine professionelle Tontechnik installiert.

Zu den Mitwirkenden des Abends zählt das Wartburgensemble, der Tanzverein Eisenach, die Germanen, die Frauen der Festhallenreinigung vom Stiegk und natürlich die Originale Schorsch und Hermine mit ihrem Stiegker Tratsch. Auch die Wänst vom Stiegk sind mit von der Partie und werden ein neues Lied mit dem Titel «Jetzt wird Sommer» zum Besten geben. Den Programmauftakt bildet der Eisenacher Nachtwächter Bernd Schubert, bevor die Kindergruppe des Tanzvereins Eisenach mit einem neuen Wintertanz aufwartet. Auch den Festbieranstich durch die Hopfenkönigin und die Hopfenprinzessin wird es wieder geben, zu dem der Fanfarenzug der Wartburgstadt Eisenach die Hoheiten hereingeleitet.

Poetry Slamer Matthias Klaß wird eine Liebeserklärung an Eisenach passend zum Thema des Festzuges zum Besten geben und auch einen neuen Haushaltsgroove mit Trommeleinlagen auf allerlei Hausrat werden die Jungs um Bertram David präsentieren. Für musikalische Einlagen sorgt in bewährter Weise Christiane Tomaske, welche sich in diesem Jahr gesangliche Verstärkung bei den Blütenfrauen gesucht hat.
Mit dabei sind auch wieder die Jungs von Stedtfelder Carneval, die einen Einblick hinter die Kulissen der Kommerschbühne gewähren. Im Anschluss an das Programm spielt die Band «Hainichfeuer» zum Tanz.

Festzug am Samstag, 29.März 2014
Der große Festumzug, der am Samstag den 29. März ab 14 Uhr unter dem Motto «Unsere alte Stadt – 825 Jahre Eisenach» durch die Straßen ziehen wird, beginnt in der Adam-Opel-Straße und bahnt sich seinen Weg von der Weststadt durch die Katharinenstraße, die Sophienstraße, den Karlsplatz und den Johannisplatz entlang der Schmelzerstraße zum Marktplatz. Hier findet im Anschluss das traditionelle Streitgespräch zwischen Frau Sunna und Herrn Winter direkt vor dem Stadtschloss statt. Die symbolische Verbrennung des Winters in Form einer Strohpuppe findet wieder an der Westseite des Marktplatzes, vor der Einmündung in die Georgenstraße statt.

Th. Levknecht

Foto: ©Thomas Levknecht

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top