Eisenach Online

Werbung

Denkmaltag: Weitere Angebote im Eisenacher Programm

Zum Tag des offenen Denkmals am 13. September wird auch in der Wartburgstadt ein umfangreiches Programm angeboten. Mehr als ein Dutzend historische Gebäude haben an diesem Tag in und um Eisenach für Besucher geöffnet. Das komplette Programm ist auf der Internetseite www.eisenach.de unter “Denkmaltag 2015” auf der Startseite zu finden.

Auf eine Änderung im Programm und zwei zusätzliche Angeboten wird hiermit hingewiesen:

Der Vortrag zur “Baugeschichte des Bahnhofs und zur Entwicklung der technischen Ausstattung” findet bereits 10.30 Uhr im Fürstenbahnhof statt (nicht 15 Uhr).

Neu ist im Programm die Margarethen-Kirche im Ortsteil Stedtfeld. Sie ist am 13. September von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Ortschronist Otto Münch stellt in der Kirche einen Teil seiner Ausstellung aus dem Unteren Schloss Stedtfeld aus.

Im Ortsteil Hötzelsroda laden Rainer und Hannah Bopp und Karen Lasch auf den Gobrechtshof ein. Von 12 bis 17 Uhr steht dort anlässlich diesjährigen Mottos “Handwerk, Technik, Industrie” das Handwerk im Mittelpunkt. Gezeigt werden in der alten Stube des Wohnhauses Filme über alte Handwerkstechniken. Vorgestellt wird insbesondere der Werkstoff Lehm. Zudem können Klein (und Groß) knetend die Verarbeitungseigenschaften von lehmiger Erde ausprobieren oder ein Bilderrätsel lösen. Mit hauseigenen Produkten sorgen die Gastgeber auch für das leibliche Wohl.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top