Eisenach Online

Werbung

Die Lange Nacht der Trompete

Wartburg Festival Sa. 17.09.2016, 19.30 Uhr – Wiederentdeckter Barock – Otto Sauter (Piccolo Trompete) -Toot Suite – Anrij Ilkiv (Piccolo Trompete, Flügelhorn) – 100 Jahre Harry James – Erik Veldkamp (Trompete, Flügelhorn) – Magic Swing – Ack van Rooyen (Trompete, Flügelhorn)

Michael Weiß (Klavier), Bodo Klingelhöfer (Bass), Robert Walla (Drums)

Seit Jahren ist die lange Nacht der Trompete im Rahmen des Wartburg Festivals  zur Tradition geworden. Otto Sauter, der künstlerische Leiter des Festivals, lädt zu diesem Konzert jedes Jahr renommierte Trompeter aus der ganzen Welt ein. Ein Abend, an dem außergewöhnliche internationale Solisten die Trompete in ihrer großen Bandbreite von der Klassik bis zum Jazz, präsentieren. In diesem Jahr mit dabei sind die holländische Trompetenlegende und langjährige Solotrompeter von Bert Kaempfert, Ack van Rooyen, der führende ukrainische Trompeter Andrij Ilkiv, der junge niederländischen Jazzer Erik Veldkamp und die Ten of the Best Rhythm Group.

Ack van Rooyen (The Hague, NL) war Trompeter des Arnhem Symphony Orchestra bis 1952 und wandte sich dann dem Jazz und der Improvisation zu. Schon während einer Studentenreise in die Vereinigten Staaten mit seinem Bruder Jerry und Rob Pronk, hörten sie den Neuen Sound von New York’s 52nd Street und sie waren unter den ersten, die diese neue Musik in Holland präsentierten. Als der SFB die SFB Bigband in Berlin gründete, zog er nach Deutschland und wechselte später in das SDR Orchester in Stuttgart. Während dieser Zeit tourte er mit dem Bert Kaempfert Orchestra als „Featured Soloist“. Mit Wolfgang Dauner und Albert Mangelsdorff tourte er durch Asien und Süd Amerika. Er ist Gründungsmitglied des United Jazz and Rock Ensembles wie auch der Peter Herbolzheimer’s Rhythm Combination and Brass. Auf ihren Europa Tourneen spielte er mit Clark Terry und dem Gil Evans Orchestra. Heute lebt Ack in Holland wo er mit seinem eignenen Quintett, dem Dutch Jazz Orchestra arbeitet und im Duo mit Juraj Stanik. Er lehrte an Konservatorium in Den Haag und gibt Workshops in ganz Europa.

Andrij Ilkiv (Kiew, Ukraine) ist Träger zahlreicher nationaler und internationaler Preise. Er war Mitglied des Brass Quintetts Ukrainian Brass bzw. KIEV-BRASS, eines der renommiertesten Ensembles der Ukraine. Er ist seit über 15 Jahren Trompeten Solist des National House of Organ and Chamber Music und konzertiert mit dem National Opera Theatre Ukraine. Seit 2002 ist er Solotrompeter und Leiter der Blechbläser Sektion der Philharmonie der Nationen unter der Leitung von Justus Franz und tourt mit dieser in ganz Europa in Konzerthallen wie der Queen Elisabeth Hall in London, dem Berliner Konzerthaus, dem Concertgebouw Amsterdam, der Philharmonie Belgrad und vielen weiteren in Europa, China, Weissrussland etc..

Andriy Ilkiv initiiert viele Projekte mit Unterstützung des Yamaha JAZZ-CLUB’s in der Ukraine und lehrt er an der Tchaikovsky National Musical Academy der Ukraine.

Erik Veldkamp, Trompete (Zwolle/Niederlande) studierte an der Amsterdam School of the Arts, Jazz- und Leadtrompete und später Arrangieren und ist einer der führenden jungen Jazz Trompeter unserer Zeit. Er spielt u.a. mit dem Metropole Orchestra, dem Dutch Jazz Orchestra und dem Glenn Miller Orchestra sowie mit verschiedenen Big Bands, wie der WDR Big Band (Köln), dem Concertgebouw Jazz Orchestra, der NDR Big Band (Hamburg), dem King of Swing Orchestra, dem Brussels Jazz Orchestra (Belgien), der hr-Bigband (Frankfurt) und der Holland Big Band. Er arbeitetet in Konzerten und TV Sendungen mit Künstlern wie Herbie Hancock, Paul Anka, Toots Thielemans, Ack und Jerry van Rooyen und den Pointer Sisters. Eine Serie von Büchern wurde bei „de Haske Publications bv“ veröffentlicht.

Otto Sauter, Piccolo –Trompete (Köln)
Otto Sauter gilt als einer der führenden Trompetensolisten weltweit. Er spielte mit dem Philharmonia Orchestra London im St. James Palace für Prinz Charles und im Vatikan für Papst Johannes Paul II. Er ist Künstlerischer Leiter des „Wartburg- Festivals“, des internationalen Chor- und Musikfestivals „Musica Sacra a Roma“ in Rom und im Vatikan. International renommierte Künstler wie Montserrat Caballé und Bobby McFerrin lädt er regelmäßig zu gemeinsamen Benefizkonzerten für den Otto Sauter Hilfsfond ein. Zum 80. Geburtstag des Dirigenten Zubin Mehta organisiert er im November mit Luca Benucci, dem 1. Hornisten des Maggio Musicale Fiorentino die Charity Gala „Thank you Maestro Mehta“ im berühmten Arlberg Hospiz in Österreich, als Dank für Zubin Mehta’s Unterstützung in Sauter’s und Benucci’s Initiativen zur  Ausbildung junger Nachwuchsmusiker, in der Internationalen Trompeten Akademie Bremen, der World Brass Association und der Italian Brass Week.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top