Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Elisabeth Haug

Beschreibung:
Bildquelle: © Elisabeth Haug

Die Tischreden der Katharina Luther

Ein Kammerspiel mit Elisabeth Haug und musikalischer Begleitung

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau! Wie war das im Falle Luthers? Wer war diese Frau aus dem sächsischen Adel, die den „Bäurensohn“ Martin Luther heiratete?

Er nennt sie „mein lieber Herr Käthe“, „Morgenstern“, „Doktorin“ und „Predigerin“. Sie floh aus dem Kloster, wählte ein selbstbestimmtes Leben und lehnte angebotene Heiratskandidaten ab, um schließlich den großen Reformator Luther selbst zum Gemahl zu nehmen.

Fortan führte sie, geschäftstüchtig und beherzt, den „mittelständischen Betrieb Martin Luther“, kümmerte sich um Landwirtschaft und Viehzucht, sorgte für sechs eigene und teilweise neun aufgenommene Kinder; betreute das Studentenwohnheim, schrieb Briefe, hielt Fürsprache, lauschte ihrem Mann und behielt dabei stets die Finanzen im Blick.

Am 10. November, Luthers Geburtstag, öffnet das Lutherhaus Eisenach die Türen in die Vergangenheit: Die Berliner Schauspielerin und Mezzosopranistin Elisabeth Haug gewährt als Katharina Luther berührende Einblicke in das gemeinsame Leben an Luthers Tisch. Sie stellt als lebenskluge Partnerin des großen Reformators, feinsinnig und mit tiefer weiblicher Urteilskraft, ihre Sicht auf das Zeitgeschehen dar.

Lutherhaus Eisenach, 10. November 2016, 20.00 Uhr

Eintrittskarten sind im Lutherhaus Eisenach erhältlich.

 Einlass ab 19.30 Uhr. Preise: 9,00 € / ermäßigt 7,00 €

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top