Eisenach Online

Werbung

Drache Dietrich ist zurück

Dietrich ist wieder da. Ab April wird es wieder Veranstaltungen mit dem netten Drachen des Thüringer Museums geben. Am Samstag, 30. April laden das Museum und das Ortskuratorium der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zum ersten Treffen in diesem Jahr ein. Beginn der Veranstaltung ist 11 Uhr im Stadtschloss am Markt.

Am 30. April wird der Drache Dietrich seine Freunde mit auf eine Zeitreise in das Jahr 1848 nehmen. Er wird von der ehemaligen Prinzessin Helene Luise Elisabeth zu Mecklenburg erzählen, die eine Zeit lang mit ihrer Familie im Stadtschloss gewohnt hat. Sie war – unter anderem Namen – in Eisenach einst sehr bekannt und beliebt.

Den Besuchern wird zu jeder Veranstaltung mit dem Drachen Dietrich eine andere Person und ein anderer Ort vorgestellt. Alle stehen unter dem Thema »Romantik, Realismus, Revolution – das 19. Jahrhundert”. In der Bibliothek des Thüringer Museums werden den Gästen zunächst Gegenstände präsentiert, die mit dem Thema in Verbindung stehen. Anschließend wird gemeinsam ein geschichtlicher Ort besucht, der vorab aber nicht verraten wird.

Das Thüringer Museum und das Ortskuratorium der Deutschen Stiftung Denkmalschutz laden alle großen und kleinen Freunde des Drachen Dietrich künftig einmal im Vierteljahr zu einem Treffen ein. Bei jeder Veranstaltung besteht für Kinder außerdem die Möglichkeit, sich eine Kleinigkeit zu basteln.

Der Eintritt zu der Veranstaltung mit dem Drachen Dietrich beträgt für Erwachsene 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top