Eisenach Online

Werbung

Drache Dietrich lädt wieder zur Erkundungstour

Der Drache Dietrich lädt am Samstag, 18. Dezember um 11 Uhr in die Bibliothek des Thüringer Museums im Stadtschloss am Markt ein.

Zum letzten Mal in diesem Jahr gibt es dann einen Saal in der Stadt zu entdecken. Zunächst einmal aber sollen alle Besucherinnen und Besucher am 18. Dezember ein Weihnachtsgeschenk mitzubringen, das sie früher einmal bekommen haben. Ist das Geschenk von damals nicht mehr da, kann es auch ein Foto sein. In der Museums-Bibliothek wird dann am Samstag ein Gabentisch gedeckt mit Sachen aus dem Bestand des Thüringer Museums und dem, was die Gäste mitgebracht haben. Auf die dazugehörigen Geschichten ist Dietrich schon jetzt gespannt!

Danach öffnet der Museums-Drache einen besonderen Saal. Er ist nur rund 300 Schritte vom Schloss entfernt. Zuviel sei nicht verraten, aber folgende Hinweise gibt es vorab: Das fragliche Gebäude steht “ zwuschen sente Jorgen unde der barfußer clostir“. Das Gebäude mit dem Saal hat eine lange Geschichte mit Bewohnern, die einst für die Stadt bedeutend waren. Direkt daneben stand früher ein Kloster, später wurde auf seinen Grundmauern ein Brauhaus errichtet.

In dem herrschaftlichen Haus befand sich früher auch das Amtsgericht, dessen Präsident, Exzellenz Gottlob Julius Wilhelm Freiherr von und zu Egloffstein, wirklicher Geheimrat und Kammerherr war. Im Haus wohnten zudem ein Pfarrer im Ruhestand, ein Rechnungsrat und ein Rechnungsamtmann.

Am Samstag, 18. Dezember halten der Drache Dietrich und der Saal für alle eine Weihnachtsüberraschung bereit. Wer mitkommt, sollte also ein wenig Zeit einplanen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top