Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

«Du willst es wissen!» – 44. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht

Unter dem Motto «Du willst es wissen!» startet Jugend forscht in die neue Wettbewerbsrunde. Ab sofort können sich Jugendliche mit Freude und Interesse an Naturwissenschaften, Mathematik und Technik wieder für die Teilnahme an Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende sind aufgerufen, auch in der 44. Runde zu forschen, zu erfinden und zu experimentieren.

Jugendliche, die am Wettbewerb teilnehmen, wollen es wissen: Sie sind neugierig und möchten den Dingen auf den Grund gehen. Sie befassen sich mit Technologien, die unseren Alltag prägen. Doch sie nehmen nichts als gegeben hin, sondern fragen, was wirklich dahinter steckt. Dabei gehen sie oftmals ungewöhnliche Wege, denn Kreativität und Wissensdrang der jungen Forscherinnen und Forscher ist beinahe grenzenlos.

«Motto und Plakat der aktuellen Runde bringen deutlich zum Ausdruck, worauf es bei Jugend forscht ankommt», sagt Dr. Uta Krautkrämer-Wagner, Geschäftsführerin der Stiftung Jugend forscht e. V. «Die Jugendlichen sind gefordert, selbstständig eine interessante Fragestellung zu entwickeln, die sie mit wissenschaftlichen Methoden bearbeiten. Eine professionelle Betreuung durch Lehrer und Ausbilder ist dabei unerlässlich. Auf diese Weise leistet der Wettbewerb einen wichtigen Beitrag zur Qualität der schulischen Bildung.»

Am Wettbewerb können Jugendliche bis zum Alter von 21 Jahren teilnehmen. Jüngere Schülerinnen und Schüler, die mitmachen wollen, müssen im Anmeldejahr mindestens die 4. Klasse besuchen. Zugelassen sind sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen mit maximal drei Teilnehmern. Anmeldeschluss für die neue Runde ist der 30. November 2008. Bei Jugend forscht gibt es keine vorgegebenen Aufgaben. Das Forschungsthema wird frei gewählt. Wichtig ist aber, dass es sich einem der sieben Fachgebiete zuordnen lässt: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik stehen zur Auswahl.

Für die Anmeldung im Internet reichen zunächst das Thema und eine kurze Beschreibung des Projekts. Eine schriftliche Ausarbeitung müssen die Teilnehmer erst im Januar 2009 einreichen. Ab Februar finden dann bundesweit die Regionalwettbewerbe statt. Wer hier gewinnt, tritt auf Landesebene an. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale im Mai. Auf allen drei Wettbewerbsebenen werden Geld-, Sach- und Sonderpreise im Gesamtwert von über 800000 Euro vergeben.

Das aktuelle Plakat finden Sie im Anhang. Weiterführende Informationen und die Online-Anmeldung gibt es unter http://www.jugend-forscht.de(www.jugend-forscht.de) im Internet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top