Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Du willst es wissen: Endspurt für junge Forscher und Erfinder!

Wer 2009 bei Jugend forscht dabei sein will, sollte sich beeilen. Nur noch bis zum 30. November können sich Jungforscherinnen und Jungforscher für die Teilnahme anmelden. Jüngere Schüler ab Klasse 4 starten in der Juniorensparte «Schüler experimentieren», die 15- bis 21-Jährigen in der Sparte «Jugend forscht».

Die 44. Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb steht unter dem Motto «Du willst es wissen». Junge Wissenschaftler, die die Herausforderung annehmen wollen, können zum Beispiel alternative Energien erforschen, innovative Computersoftware programmieren oder neue Hilfen für behinderte Menschen entwickeln. Ebenso interessant und spannend ist es, komplexe Zahlenräume zu analysieren, Tiere in ihrer Umwelt zu beobachten oder den Blick ins Weltall zu wagen.

Noch allerdings besteht kein Grund zur Hektik. Für die Anmeldung reicht es zunächst, ein Forschungsthema festzulegen. Es kann frei gewählt werden, muss aber in eines der sieben Fachgebiete passen: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik stehen zur Auswahl. Bis Anfang Januar 2009 kann dann in der Schule oder zu Hause geforscht und experimentiert werden. Erst danach müssen die Teilnehmer ihre schriftliche Arbeit einreichen.

Ab Februar 2009 finden dann bundesweit die Regionalwettbewerbe statt, auf denen die Jugendlichen ihre Forschungsprojekte einer Jury und der Öffentlichkeit präsentieren. Wer hier gewinnt, tritt auf Landesebene an. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale im Mai. Auf allen drei Wettbewerbsebenen werden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 800000 Euro vergeben.

«Auch in der 44. Wettbewerbsrunde erwarten wir wieder eine rege Beteiligung», sagt Dr. Uta Krautkrämer-Wagner, Geschäftsführerin der Stiftung Jugend forscht e. V. «Durch die Teilnahme am Wettbewerb können Jugendliche wichtige Schlüsselqualifikationen erwerben: Sie verbessern ihr Problemlösungsverhalten, stärken ihre Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Arbeiten und steigern ihre Sozialkompetenz. Auf diese Weise verwirklicht Jugend forscht ein Maß an individueller Förderung, das im schulischen Bereich nicht die Regel ist.»

Das Formular zur Online-Anmeldung, die Teilnahmebedingungen und das Wettbewerbsplakat 2009 gibt es unter www.jugend-forscht.de im Internet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top