Eisenach Online

Werbung

Eisenacher Nachtwächter unterwegs

Am Freitag, 27. Mai findet eine weitere Runde mit dem Eisenacher Nachtwächter statt. Bernd Schubert, Mitglied in der Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft, lädt dann um 21 Uhr an den Marktbrunnen mit der St. Georg-Statue alle interessierten Nachtschwärmer ein.

Der Rundgang führt entlang des Lutherhauses und über die Kleine Wiegardt zu den sieben Provinzen. Was sich hinter dieser rätselhaften Bezeichnung verbirgt, erfahren diejenigen, die sich dem Nachtwächter anschließen. Auch gibt es dabei Interessantes aus dem Leben der Eisenacher Nachtwächter und Türmer zu erfahren.

Die Nachtwächterrunde, die übrigens kostenlos ist, endet am Sommergewinnsdenkmal auf dem Schiffsplatz. Wer möchte, kann im Anschluss daran eine Spende für einen gemeinnützigen Zweck geben.

Zu beachten: Bei Regen, Glatteis, Schnee und Sturm ist der Wächter nicht in Form. Dann dreht er keine Runden. Dies empfiehlt er auch seinen Nachtwächterrundenkunden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top