Eisenach Online

Werbung

Entdeckungstour mit dem Drachen Dietrich

In der Veranstaltungsreihe „Immer wieder samstags …“ des Thüringer Museums Eisenach lädt Drache Dietrich am Samstag, 28. Februar, wieder seine großen und kleinen Gäste zu einer Entdeckungstour auf Dachböden und Türme der Stadt ein. Treffpunkt ist wie üblich um 11 Uhr im Stadtschloss am Markt.

Bei der zweiten Exkursion in diesem Jahr führt Dietrich auf den Dachboden eines Hauses außerhalb der ehemaligen Stadtmauer in Richtung Süden. Das Haus wurde am 1. April vor 141 Jahren von einem der bekanntesten Schriftsteller der damaligen Zeit und seiner Frau bezogen. Für den Hausherrn war es ein selbstgewählter „ausländischer Wohnsitz“ und für die Eisenacher bot das Gebäude mit seinem Baustil einen ungewohnten Anblick. Mit der Gartengestaltung war der damalige Hofgartendirektor von Potsdam-Sanssouci beauftragt. Der Hausherr verbrachte in diesem Haus seinen Lebensabend und hatte viel berühmte Gäste, unter ihnen Hans-Christian Andersen, Gustav Freytag, Theodor Fontane und der Großherzog Carl Alexander.

Der Boden des Hauses bewahrte über die Jahre hinweg viele Schätze, die Dietrich am Samstag seinen Gästen zeigen wird, auch eine geheimnisvolle Nachricht ist darunter. Der Hausherr hatte einen treuen vierbeinigen Freund, vielleicht finden die Kinder das Bild von den beiden im Haus oder auf dem Boden und erfahren dann noch mehr über diese Freundschaft.

Die Veranstaltungsreihe entstand in Zusammenarbeit von Thüringer Museum und Ortskuratorium Eisenach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und ist für alle Altergruppen geeignet.
Wer sich zudem auch für „Dietrichs Kellergeschichten 2008“ interessiert, kann sie an der Museumskasse auf CD zum Preis für 5 Euro erwerben. Der Erlös ist für die Arbeit des Fördervereins des Museums bestimmt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top