Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: landestheater eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: landestheater eisenach

Erotische Verstrickungen am Landestheater

Premiere der Komödie «Die erotischen Erfolge des Monsieur R.» von Georges Feydeau

Das Theater Eisenach lädt am 21. Februar um 19.30 Uhr zu der Premiere der Komödie «Die erotischen Erfolge des Monsieur R.» von Georges Feydeau herzlich ein. Temporeich wird es zugehen in dieser Inszenierung des Kabarettisten Werner Schneyders, der extra eine Fassung anhand der Neuübersetzung der französischen Vorlage durch Natalie Freund für das Theater geschrieben hat, die in der «belle époque» spielt. Es geht um nicht stattfindende Seitensprünge, absurde Ausreden, die in Versteckspielen und Verfolgungen münden und um eines der aberwitzigsten Stückenden der Theaterliteratur.

Lucienne Vatelin ist eine attraktive, aber verheiratete Dame. Monsieur Pontagnac, der gerne bei ihr landen würde, wird von ihr, unter Hinweis auf die unbedingte eheliche Treue, abgewiesen. Als seine eigene Ehefrau in diese Situation hereinschneit, gerät Pontagnac in Erklärungsnot. Zwischen den beiden Frauen herrscht sofort Einigkeit darüber, dass eheliche Treue nicht gebrochen werden dürfe. Es sei denn, der eigene Ehemann gehe mit entsprechendem Beispiel voran. Monsieur Redillon, ein weiterer Verehrer von Madame Vatelin, versichert beiden Damen, in diesem Fall als williges Werkzeug der Rache zur Verfügung zu stehen. Der Zufall will es, dass Pontagnac von einer Affäre erfährt, die Monsieur Vatelin offenbar auf einer Dienstreise mit einer Engländerin hatte, die sich nun in der Stadt befindet. Pontagnac sät in Lucienne den Keim des Misstrauens. In einem Hotel soll Vatelin überführt werden. Assistiert von Pontagnac lauert dort Lucienne ihrem Mann auf, aber aufgrund einer Zimmerverwechslung gerät das Ganze aus den Fugen.

Das Meininger Schauspielensemble bietet ein vergnügliches Theatererlebnis in der Regie von Werner Schneyder, im Bühnenbild und in Kostümen von Christian Rinke.
Eine weitere Aufführung gibt es am 23.3. um 15Uhr.

Karten: Theaterkasse (03691-256 219), Eisenacher Tourist-Information (03691-792 323), www.theater-eisenach.de

Foto: ©landestheater eisenach

Foto: ©landestheater eisenach

Foto: ©Landestheater Eisenach

Foto: ©landestheater eisenach

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top