Eisenach Online

Werbung

Erste Premiere des neuen Jungen Theaters

Durch die Vergrößerung des Jungen Theaters in Eisenach zu einer veritablen Schauspielkompanie ist es möglich geworden, das Stammhaus des Landestheaters wieder zu bespielen. 15 Jahre nach der ersten Eisenacher Inszenierung im Jahr 1993 heißt es endlich wieder: Bühne frei für Paul und Paula mit der Frage: «Was heißt hier Liebe?»

Das Musical um Liebe und Sexualität für Leute in und nach der Pubertät von Helga Fehrmann, Jürgen Flügge und Holger Franke, neu vertont von Julius Trautvetter.

Regie: Ansgar Haag; Bühne: Kerstin Jacobssen; Kostüme: Elisabetta Pian; Musik: Julius Trautvetter; und Choreografie: Johann Heber

Es spielen: Hanna Sieh, Monika Haberfellner, Pascal Thomas, Wolfgang Reicher

Das erste Mal Herzklopfen und die Frage: «Was denkt der wohl von mir?» Die erste Verabredung – peinlich, weil man anfängt zu stottern. Dann der erste Kuss – so richtig mit Zunge und so. Und die bange Frage: «Wie geht das denn mit dem Gummi?» Das erste Mal, der erste Krach… Kennen alle, spätestens, wenn die Pickel sprießen wie bei Paul und Paula. Die zwei sind verliebt und haben Lust auf Liebe.

Premiere des neuen Jungen Theaters ist am 9. Oktober 2008, 18 Uhr im Eisenacher Landestheater.

Der Aufklärungsklassiker vom Theater «Rote Grütze» erblickte 1976 das Licht der Welt und hat seitdem nichts von seiner Aktualität verloren.

Nächste Vorstellungen: 10.10., 30.10., 13.11.2008

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top