Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Agentur

Beschreibung:
Bildquelle: Agentur

Erstmals Improvisationstheater in der Wartburgstadt

Seit Jahren macht das Trio der Theaterhaie bereits die Berliner Bühnen unsicher. Nun kommt der flotte Dreier der Impro-Szene auch nach Eisenach.
Furchtlos durchstreifen sie die Phantasien ihrer Zuschauer auf der Suche nach Beute. Mit großem Maul und scharfer Zunge reißen sie die Gäste mit in einem Strudel wilder Improvisationen. Spontan verwandeln sie die großen und kleinen Momente des Alltags in einmalige Szenen voller Komik und Absurditäten; manchmal auch mit überraschendem Tiefgang.

Ursprünglich als Methode der Rollenfindung entwickelt, trat die Improvisation in den letzten Jahren endgültig aus dem Schatten der Probenarbeit und wuchs zur eigenen Kunstform. Die junge Theaterform stellt alle klassischen Vorstellungen auf den Kopf. Unter Verzicht auf Textvorlagen, Bühnenbilder und Regie lässt es den spontanen Ideen freien Lauf.

Das Improvisations-Theater durchbricht die vierte Wand. Schauspieler und Publikum interagieren. Aus den Vorgaben der Zuschauer und der Fantasie der Darsteller entstehen jeden Abend einmalige Mini-Dramen. Ob Mord oder Märchen, Tragik oder Slapstick – nichts ist geplant. Dabei lebt die Improvisation von der Vielseitigkeit ihrer Darsteller. Ein vergnüglicher Abend, spontan, witzig und einzigartig ist also vorprogrammiert!
Diese Theaterform wird mittlerweile auch von vielen Firmen und Unternehmen zur Mitarbeitermotivation oder als Event gebucht.
Veranstalter des Theaterspektakels ist die Eisenacher Agentur setzepfandt&partner.

Zu erleben ist der flotte Dreier an drei Terminen im Jazzkeller der Kulturfabrik Alte Mälzerei in Eisenach:
Donnerstag: 5.März,
Freitag: 6. März und
Samstag: 7. März, jeweils 19.30 Uhr, Einlass ist 19 Uhr.

Am Samstag wird zusätzlich das Christoph Gottwald Swing Duo für Unterhaltung bis nach Mitternacht sorgen.

Die Tickets sind ab sofort zum Preis von 7 Euro (Sa: 11 Euro) im Vorverkauf im O2-Shop Eisenach Timo Eißmann erhältlich.

Restkarten an der Abendkasse mit jeweils 1 Euro Aufschlag ab 18 Uhr.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top