Eisenach Online

Werbung

Es ist vollbracht – jetzt kann gebacken werden!

In der ersten Runde von «Dörfer in Aktion», einem vom Thüringer Landwirtschaftsministerium ausgerufenen Ideenwettbewerb, wurde im vergangenen Dezember das Projekt des Heimatvereins Lindigshof e.V. von der RAG LEADER für eine finanzielle Zuwendung ausgewählt.

Damit wurde der http://www.rag-wartburgregion.de/index.php?article_id=117&slid=844&a_id=117(Wiederaufbau eines Backofens) aus Privatbesitz ermöglicht. Die Lindigshöfer Familie Kehl hatte ihn in den 80ern abgebaut, eingelagert und damit über die Jahre hinweg gerettet.

Neben dem achteckigen Vereinshaus am Triftweg steht nun das kleine Backhaus, das den Ofen beherbergt. Begleitet wurde der Bau von einer Gruppe Schülern der Regelschule Marksuhl, die von der Idee bis zum «Anbacken» dokumentiert, fotografiert und vor allem auch tüchtig mit angepackt haben.

Am 2. Oktober laden die Lindigshöfer nun ab 11.00 Uhr zur festlichen Einweihung mit frisch gebackenem Brot, Zwiebelkuchen und Zwetschenkuchen ein. Künftig wird es Backtage geben, die neben dem geselligen Beisammensein vor allem auch den Kindern der Schulen und Kindergärten das traditionelle Backen näher bringen sollen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top