Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Festumzug am 2. April: „Eisenach und seine Ortsteile“

Der Festzug anlässlich des Eisenacher Sommergewinns, dem größten Frühlingsfest in Deutschland, wird am 2. April durch die Straßen ziehen. Er steht unter dem Motto „Eisenach und seine Ortsteile feiern Sommergewinn 2011“.

Dafür werden derzeit im Gebäude der Sommergewinnszunft Themenwagen neu gestaltet. Sie werden neben dem traditionellen Sommer- und Winterteil des Festzuges den Besuchern Geschichten aus den Ortsteilen der Stadt Eisenach erzählen.
Neukirchen zeigt den dort geborenen Pfarrer Heinrich Schwerdt, Gründer der Thüringer Volksbibliothek; Stregdas Wagen erinnert an den großen Brand 1872; Hötzelsroda thematisiert die Hinrichtung eines „Feuerteufels“ aus dem Ort im 19. Jahrhundert; Stockhausen präsentiert sich mit dem Anbau von Bornkersch (Brunnenkresse), Stedtfeld mit dem mittelalterlichen Wehrturm „Steinstock“, Neuenhof-Hörschel mit den Werraflößern und dem Schloss von Neuenhof und Wartha-Göringen mit der „weißen Frau vom Göringer Stein“ und der Kirche von Wartha.

Interessante Geschichten zu diesen Themen sind auch in der Sommergewinns-Festschrift nachzulesen, die ab Mitte Februar erhältlich ist.
Insgesamt wird der Festzug aus gut 110 Positionen bestehen. Dazu gehören rund 1200 Mitwirkende sowie über 100 Pferde. Für die musikalische Begleitung des Zuges sorgen ein knappes Dutzend Kapellen und Spielmannszüge.

Übertragen wird der Festzug 2011 wieder live vom Marktplatz auf MDR 1 Radio Thüringen. Am Samstag, 2. April ist ab 18.15 Uhr im MDR-Fernsehen bei »Unterwegs in Thüringen” ein längerer Zusammenschnitt des Festzuges vom selben Nachmittag zu sehen. Der Mitteldeutsche Rundfunk setzt damit trotz Einsparungen die gute Zusammenarbeit mit der Sommergewinnszunft fort.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top