Eisenach Online

Werbung

Filmvorführung und Diskussion: „PROJEKT A – EINE REISE ZU ANARCHISTISCHEN PROJEKTEN IN EUROPA “ mit Hanna Poddig

26.07.2016 ab 19:00 Uhr im Kleinkunstcafé Lebemann – Eisenach
Am Dienstag, den 26.Juli ab 19 Uhr lädt das offene Jugendbüro „RosaLuxx.“ zu einer Vorführung des Dokumentarfilms „Projekt A“ in das Kleinkunstcafé Lebemann in Eisenach ein. Neben der Vorführung gibt es im Anschluss die Möglichkeit, mit der Aktivistin Hanna Poddig, die selber Teil des Films ist, ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei. „Projekt A“ ist ein Dokumentarfilm über die politische Idee der Anarchie sowie deren konkrete Umsetzung. Dabei werden unterschiedliche Projekte und Personen aus ganz Europa vorgestellt: Das „Internationale Anarchistische Treffen“ in St. Imier in der Schweiz, die Anti-Atom-Aktivistin Hanna Poddig, die anarchosyndikalistische Gewerkschaft „Confederación General del Trabajo“ in Barcelona, den besetzten und zum öffentlichen Park umfunktionierten Parkplatz „Parko Narvarinou“ in Athen sowie das in München sehr erfolgreiche „Kartoffelkombinat“.

Der Dokumentarfilm zeichnet ein Bild von Anarchie jenseits der Klischees vom Chaos stiftenden, Steine werfenden Punk. Vielmehr geht es den Anarchisten in dieser Dokumentation um eine konstruktive, weitestgehend vom Staat emanzipierte Weiterentwicklung gesellschaftlichen Miteinanders. Dafür erhielt „Projekt A“ 2015 den Publikumspreis des Münchner Filmfestes.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top