Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Geburtstagstorte und freier Eintritt zum 332. Bach-Geburtstag

Zum 332. Bach-Geburtstag findet am Dienstag um 11 Uhr die traditionelle Bach-Ehrung vor dem Bachdenkmal statt. Im Anschluss lädt das Bachhaus zu Kaffee und Geburtstagstorte ein – Eintritt frei! Im Bachhaus wartet der neue Ausstellungs-Bereich „Bachs innere Welt“ auf die Besucher, dannn eine Lesung aus dem neuen Bach-Buch von Volker Hagedorn (ebenfalls frei). Am Abend rundet ein Geburtstagskonzert das Programm ab. Einige Bachhaus-Mitarbeiter können nicht anwesend sein, da das Bachhaus an diesem Tag auch noch eine Ausstellung in Jerusalem eröffnet.

Nach der traditionellen Bach-Ehrung zum Bach-Geburtstag erwartet die Besucher ein neuer Ausstellungsbereich im Bachhaus: der Raum „Bachs innere Welt“. Er bildet den Abschluss eines 2008, zu Beginn der Reformationsdekade, begonnenen Projekts rund um die theologischen Bücher, die Bach einst besessen hatte. Eröffnen wird den Raum der Reformationsbeauftragte des Freistaats Dr. Thomas Seidel, denn das Land Thüringen hat das Projekt aus Anlass des Reformationsjubiläums gefördert.

Die um 11 Uhr beginnende Bach-Ehrung vor dem Bachdenkmal wird umrahmt von Musik des Posaunenchors der Georgenkirche und der Eisenacher Kurrende unter Leitung von Kantor Christian Stötzner. Zu den Rednern gehört u.a. der Dresdner Kreuzkantor Roderich Kreile. Danach lädt das Bachhaus zu Kaffee und Kuchen. Um 14 Uhr liest Volker Hagedorn aus seinem neuen Buch „Bachs Welt – die Familiengeschichte eines Genies“, das an den Orten der Bachfamilie in Thüringen spielt (Eintritt frei). Um 19.30 folgt das Geburtstagskonzert, das diesmal der niederländische Cembalist Pieter Dirksen mit „BravourStücken“ bestreitet: Bachs Toccaten für Cembalo BWV 910-916.

Anders als in den Vorjahren können diesmal nicht alle freien und festen Bachhaus-Mitarbeiter zum Bach-Geburtstag anwesend sein: Benjamin Teidelt und Lukas Schiesser sind in Jerusalem, wo schon am Vorabend eine Ausstellung des Bachhauses zur h-Moll-Messe eröffnet wird. Damit begleitet das Bachhaus in dieser Woche das zweite Jerusalemer Bach Festival. Derzeit finden außerdem Bachhaus-Ausstellungen im Leipziger Mendelssohn-Haus, im Berliner Dom und in der Bach-Gedenkstätte Köthen statt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top