Eisenach Online

Werbung

Gedenkstätte „Goldener Löwe“ wegen Baumaßnahmen geschlossen

Die Gedenkstätte „Goldener Löwe“ in Eisenach ist wegen Bauarbeiten ab sofort bis voraussichtlich 20. November 2015 geschlossen. Hintergrund sind die Arbeiten an der neuen Dauerausstellung. Die Büros in der Gedenkstätte sowie die SPD-Regionalgeschäftsstelle sind auch während der Baumaßnahmen geöffnet und zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar.

Hintergrund:
Die Gedenkstätte „Goldener Löwe“ in Eisenach ist eine der wichtigsten Stätten der Geschichte der deutschen Sozialdemokratie.  In diesem Haus wurde am 7. August 1869 unter Führung von August Bebel und Wilhelm Liebknecht der Gründungskongress der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP) eröffnet. Die eigentliche Gründung fand dann einen Tag später, am 8. August im Hotel „Zum Mohren“ statt. Das Hotel „Zum Mohren“ wurde bereits vor dem zweiten Weltkrieg abgerissen. Der „Goldene Löwe“ aber hat die Zeit überdauert und wurde zum Symbol für die Gründung der SDAP, der späteren SPD. Nach der Vereinnahmung durch das SED – Regime erfolgte mit der Wiedergründung der Sozialdemokratischen Partei in Eisenach im Herbst 1989 auch die Rückbesinnung auf alte sozialdemokratische Traditionen. Seit 1991 ist die Gedenkstätte unter Trägerschaft der August-Bebel-Gesellschaft.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top