Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Gestiefelter Kater wendet alles zum Guten

Märchenfreude kommt in diesem Jahr auf listigen Pfoten in das Landestheater Eisenach:
Am Mittwoch 24. November um 9 Uhr können Kinder ab 5 Jahren die bekannte Geschichte «Der gestiefelte Kater» in einer poesievoll-witzigen Uraufführung erleben. Der junge Theaterautor Thomas Freyer hat im Auftrag des Landestheaters mit leichter Feder ein Theaterstück für die ganze Familie geschaffen. Mit von der Partie sind: eine Prinzessin, die sich langweilt, weil sie immer nur Prinzessin sein darf. Der Müllerssohn Hans, der bloß eine Katze erbt. Ein König mit großem Appetit auf Rebhühner und sein Diener, der niemals Zeit zum Träumen hat, weil er alle Arbeit am Hof verrichten muss. Zum Glück gibt es einen cleveren Kater, der mit Glück und Köpfchen alles zum Guten wendet.

Thomas Freyer schreibt eigentlich Stücke, die ein düsteres Bild unserer Gesellschaft zeigen. Viele seiner Arbeiten erregten großes Aufsehen, nicht zuletzt weil der gern als «deutsche Regiehoffnung» bezeichnete Regisseur Tilman Köhler sie inszenierte. Am Landestheater Eisenach ist nun eine ganz neue Facette des jungen Dramatikers zu erleben.

Der Kontakt zu Thomas Freyer kam über den Leiter des Jungen Schauspiels Eisenach, Sebastian Stolz, zustande. Beide stammen aus Gera und sind seit Jahren befreundet. Daher ließ Freyers Zusage nicht lange auf sich warten. «Für mich war es eine tolle Spielwiese, einen Märchenstoff zu bearbeiten», so der Autor. «Zwar kann man ein Märchen für Kinder nicht einfach abändern. Aber gerade die Geschichte vom gestiefelten Kater lässt viel Freiraum für eigene Ideen.» Thomas Freyer nutzte diesen Freiraum und schuf liebenswerte Figuren, die wohlmeinend und unbedarft versuchen, ihr Leben ein Stück besser zu machen. Mit feinem Witz und einer gelungenen Mischung aus Tiefgang und Situationskomik baute er auch Verweise auf die heutige Zeit ein: «Selbst kleinen Kindern fällt schon auf, dass es Erwachsene wie den Diener Gustav gibt, die viel arbeiten müssen und keine Zeit zu Träumen haben. Auch dass Leute entlassen werden, dass man Geldnot hat oder nicht weiß, was man – wie Müllerssohn Hans – mit seinem Leben anfangen soll, sind Nöte, die auch Kindern vertraut sind».

Die Dresdner Bühnen- und Kostümbildnerin Marlit Mosler kreierte dazu mit großem illustratorischen Stil eine märchenhafte und farbenfrohe Ausstattung.
Als Regisseur konnte der aus Hamburg stammende Rainer Fiedler gewonnen werden, der bereits mit dem Kinderstück «An der Arche um acht» in der vergangenen Spielzeit das Publikum begeisterte.

Mit viel Musik – live gespielt von der Landeskapelle Eisenach unter der Leitung von Carlos Domínguez-Nieto. Mit Tanzeinlagen und pyrotechnischen Effekten will das Weihnachtsmärchen in Eisenach die zauberhafte Welt des Theaters eindrucksvoll erlebbar machen.

«Der gestiefelte Kater» in der Stückfassung von Thomas Freyer ist in Wochenendvorstellungen, die sich insbesondere für Familien anbieten, am Sonntag, 28. November um 15 Uhr, Sonntag, 12. Dezember um 11 Uhr, Samstag, 25. Dezember um 15 Uhr sowie an zahlreichen Vormittagen in der Woche am Landestheater zu sehen.

Zum Autor
Thomas Freyer wurde 1981 in Gera geboren. Von 2002 bis 2006 studierte er Szenisches Schreiben an der Universität der Künste in Berlin. Sein Stück «Amoklauf mein Kinderspiel» gewann den Förderpreis für junge Dramatik beim Berliner Theatertreffen 2006. Die Hörspielfassung des Stücks, 2006 produziert vom RBB, wurde im selben Jahr mit dem Prix Europa ausgezeichnet. Ebenfalls 2006 erhielt Thomas Freyer das Dramatiker-Stipendium des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft (BDI), verliehen in Kooperation mit dem Schauspiel Hannover, und 2007 die Fördergabe des Schiller-Gedächtnis-Preises des Landes Baden-Württemberg. Thomas Freyers neuestes Stück heißt «Der König ist tot» und wird im März 2011 am Staatsschauspiel Dresden in der Regie von Tilmann Köhler zur Uraufführung kommen.

Besetzung
Regie: Rainer Fiedler
Musikalische Leitung: Carlos Domínguez-Nieto / Carlos Chamorro
Bühnenbild & Kostüme: Marlit Mosler
Dramaturgie: Sandra Blume / Sebastian Stolz

Der Kater: – Hannah Sieh
Hans: – Pascal Thomas
Der König: – Wolfgang Reicher
Die Prinzessin: – Sophie Pompe
Gustav: – Monika Haberfellner
Der Zauberer: – Danielle Jost

Landeskapelle Eisenach

Aufführungstermine
Mi., 24.11.2010, 09.00 Uhr – Premiere
Mi., 24.11.2010, 11.30 Uhr
So., 28.11.2010, 15.00 Uhr
Di., 30.11.2010, 09.00 Uhr + 11.30 Uhr
Mi., 01.12.2010, 09.00 Uhr + 11.30 Uhr
Do., 02.12.2010, 09.00 Uhr + 11.30 Uhr
Mo., 06.12.2010, 09.00 Uhr + 11.30 Uhr
Mi., 08.12.2010, 09.00 Uhr + 11.30 Uhr
Do., 09.12.2010, 09.00 Uhr + 11.30 Uhr
So., 12.12.2010, 11.00 Uhr
Di., 14.12.2010, 09.00 Uhr + 11.30 Uhr
Mi., 15.12.2010, 09.00 Uhr + 11.30 Uhr
Sa., 18.12.2010, 14.00 Uhr – geschlossene Vorstellung
Sa., 18.12.2010, 16.30 Uhr – geschlossene Vorstellung
Sa., 25.12.2010, 15.00 Uhr
Mi., 29.12.2010, 15.00 Uhr
So., 02.01.2011, 15.00 Uhr

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top