Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Levknecht

Beschreibung:
Bildquelle: Levknecht

Grundschule Neuenhof feierte traditionelles Schulfest

«Unsere Projektwoche war sehr schön, vieles davon könnt ihr im Schulhaus sehn. Über Kartoffeln und Äpfel lernten wir jeden Tag an Stunden vier. Das hat großen Spaß gemacht und uns ein Herbst-Programm gebracht», mit diesen Worten begrüßte die kleine Jenni die vielen Besucher zum schon traditionellen Schulfest der Grundschule Neuenhof; in diesem Jahr zum Schuljahresanfang.
Über 150 Eltern, Großeltern, Freunde und Gäste verfolgten mit großer Heiterkeit das abwechslungsreiche von Lehrerin Susanne Köhler einstudierte Programm aus Liedern, Tänzen und Sketchen zur Eröffnung. «Zehn rote Äpfelchen heißt das Erste-Klasse-Gedicht, die zweite Klasse über den schlafenden Apfel spricht», kündigte «Moderator» Lukas an. Im Sketch der 3. Klasse ärgerten sich die Schüler über den Unrat im Wald. Dreißig Kartoffelklöße bildeten den Schwerpunkt einer lustigen Geschichte der 4. Klasse. Zu Lachsalven rissen das «Sockentheater» zum Schluss alle hin, Beteiligte und Zuschauer! Ortsbürgermeisterin Gisela Büchner (CDU) überreichte für die Schulbibliothek hochwertige Bücher. Christiane Winter, die Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, mit Fraktionskollegen seit Jahren «Stammgast» der Schulfeste in Neuenhof, hatte ein Sonnensegel für den Schulhof mitgebracht.
Dicht umlagert waren die vielen «Stationen» im Freigelände und im Schulhaus. «Was Gutes für die Füße», hieß das Motto beim Barfußweg über Baumstämme. Vor dem Beginn wurden die Füße in kaltes Wasser getaucht. Buchhändlerin Roswitha Klante bot neben pädagogischen Literatur vor allem Bilderbücher mit lustigen Geschichten an, weckte das Interesse der Kinder am Buch und animierte die Eltern zum Kauf.
Am Stand der Bildungsakademie «audimax» wurden die Grundschüler schnell zu kleinen Forschern. Bärbel Kaufmann, Stefan Salzer und Isabell Helmund fanden sofort den «Draht» zu den Kindern. «Hier stimmt alles, die Fürsorge der Lehrer für die Kinder, das Schulgebäude mit dem Freigelände, hier erfährt mein Kind die bestmöglichste Grundschulausbildung. Diese Oase muss noch lange erhalten werden; für unsere Kinder und als Leuchtturm von Neuenhof», betont Jörg Holze. Im nächsten Jahr feiert die Grundschule Neuenhof ihren 50.Geburtstag.

Foto: ©Levknecht

Foto: ©Levknecht

Foto: ©Levknecht

Foto: ©Levknecht

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top