Eisenach Online

Werbung

Hommage an Käthe Kollwitz

Das Käthe-Kollwitz-Museum Berlin und die Buchhandlung LeseLust erinnern mit einer Veranstaltung am 3. November 2005, um 19.30 Uhr in der Aula des Luther-Gymnasiums an das Leben und Werk von Käthe Kollwitz.
Käthe Kollwitz (1867- 1945) gehört als Grafikerin und Bildhauerin zu den bekanntesten deutschen Künstlern des 20. Jahrhunderts. Im Zentrum ihres eigenständigen und unvergleichlichen Schaffens steht die «conditio humana», die Bedingungen des Menschseins, insbesondere des modernen Menschen.
Im Mittelpunkt des Schaffens von Käthe Kollwitz stehen große Menschheitsthemen wie Liebe und Tod, Krieg, Gewalt, Krankheit, Hunger und soziale Not – Themen also, die unvermindert aktuell sind und, wenn schon nicht durch die Tat, dann doch durch das Bild zum Aufschrei zwingen.
Bis heute hat ihr beeindruckendes Lebenswerk nichts von der starken Anziehungskraft verloren, die es bereits für die Mitmenschen zu Lebzeiten der Kollwitz besessen hat.
Annette Seeler, Diplom-Kunstwissenschaftlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Käthe-Kollwitz-Museum in Berlin, wird sich in ihrem Bild-Vortrag im Allgemeinen der Darstellung der wesentlichen Daten und Stationen im Leben von Käthe Kollwitz widmen und sich im Besonderen mit der Holzschnittfolge «Krieg» und der Lithografiefolge «Tod» im Zusammenhang mit deren Bedeutung für das Hier & Heute beschäftigen.
Eingeleitet wird der Abend mit einer Erzählung von Anna Seghers.
Eintritt 6 Euro/erm. 3 Euro

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top