Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Julia Wesley

Beschreibung:
Bildquelle: Julia Wesley

Hotel Palindrone in alter Mälzerei, Jazzkeller Posaune

Vorbalkanien! In diesen uralten Kulturraum, wo der Alpenbogen in die pannonischen Weiten übergeht, lädt unser Hotel musikalische Gäste von überall her ein, sogar „Fremde“ wie Jazz oder Minimal Music. Dieses Hotel ist ein Labor, ein Kraftwerk, ein Tanzschuppen – manche sagen gar, es gehe hier nicht immer mit rechten Dingen zu!

Mit dem meisterhaften Gebrauch einer eindrucksvollen Vielzahl an Instrumenten – von uralt bis elektronisch – erzeugt Hotel Palindrone neue und spektakuläre Klänge, zugleich gefühl- und kraftvoll. Tief in europäischen Musiktraditionen verwurzelt, spielen sie sich in Herzen und Beine des Publikums, lassen es eintauchen und wegtanzen in eine bunte Welt, die alleine ihnen selbst gehört.

Eine Reihe Würdigungen erhielt das Projekt und ihre Musiker in der letzten Zeit:
Im 3. Quartal 2011 wurde die neue CD JODULATOR mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Albin Paulus wurde einer der europäischen Preisträger des internationalen Maultrommelwettbewerbs «World’s Virtuosos of Khomus», der dieses Jahr in Jakutien stattfand. Und im Jahr 2009 waren sie Gewinner des deutschen Folkpreises für europäische Folkmusik «Eisener Eversteiner».

Hotel Palindrone sind: John Morrissey Mandola, Bouzouki, Gitarre, Gesang – Peter Natterer: Saxophon, E-Bass, Piano – Albin Paulus Klarinette, Dudelsäcke, Maultrommel, Schalmeien, Flöten, Gesang – Stephan «Stoney» Steiner Geige, Viola, Nyckelharpa, Drehleier, Diatonisches Akkordeon, Gesang

Discographie: «Elegance» (Extraplatte, 1999), «Samo Riba» (Extraplatte, 2003), «Dial 1702» (Extraplatte, 2007), «Jodulator» (Pocket Sized Sun Records/Hoanzl 2011)

Pressestimmen (Auszug): «Hotel Palindrone, das heimische Aushängeschild in Sachen Weltmusik, machen weder Pub-Folk noch akademisch trockene Aufarbeitung traditioneller Musik, dafür aber große Freude.» (derStandard.at/Kultur)
»Diese österreichische Band experimentiert ausgiebig mit jeder Art von europäischer Folkmusik … aber letztendlich kreieren sie ihren eigenen, einzigartigen Sound … Der nachhaltige Beweis, dass Österreich endlich – mit Stil – der europäischen Bewegung des ‘New Composed Folk‘ beigetreten ist.» (cdRoots/USA)
»Die europäische Gruppe Hotel Palindrone begeisterte das Publikum mit Jodeln und Jenseits-dieser-Welt-Instrumenten.” (Mumtaj Begun -The Star/Malaysia)

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top