Eisenach Online

Werbung

„Immer wieder samstags …“ – zum 11. Mal auf Entdeckungstour

Das Thüringer Museum Eisenach lädt mit dem Drachen Dietrich am Samstag, 29. November bereits zum elften Mal große, kleine, junge und ältere Gäste ein, wieder eine Eisenacher Kellertür zu öffnen. Treffpunkt für die Keller-Entdeckungstour ist wie immer um 11 Uhr am Stadtschloss.

Der Schlüssel, mit dem Dietrich an diesem Tag klappert, passt zum Keller eines Hauses, welches „hart an St. Georgen Thor – linker Hand, wenn man zur Stadt hinausgeht“ steht. Das Haus gehört zu einem Gebäudekomplex, der nach einem einstmals sehr einflußreichen Eisenacher Geschlecht benannt wurde. Angehörige der Familie waren Schultheiße, Ratsherren und Bürgermeister.
Das Gebäude weist Reste eines alten Steinbaus auf, auf dem Ende des 16. Jahrhunderts das Haus neu errichtet wurde. Es gehörte dem Bürgermeister Johann Breithaupt und blieb vom großen Stadtbrand 1636 verschont.
Danach war das Haus im Besitz eines Weinschänken mit stadtbekanntem Namen; im „Gasthaus zur güldenen Sonne“ konnte man einkehren und übernachten. Herzog Wilhelm, so berichtet eine Chronik, hat das Wirtshaus zu einem Amtshaus mit schönen Gemächern umbauen lassen. Die nachfolgenden Besitzer waren Kaufleute und ein Kommerzienrat, die im Haus viele Umbauten vornehmen ließen – auch eine große Wagendurchfahrt wurde eingebaut. Ende des 18. Jahrhunderts kaufte die herzogliche Kammer das Anwesen. Es wurde Arbeitshaus, Kornkammer und später ein Leihhaus. Heute wird das Haus von einer Einrichtung genutzt, die aus unserer Zeit nicht wegzudenken ist – und es ist bewohnt wie einst.
Dietrich und seine Helfer haben wieder einiges vorbereitet und freuen sich auf die Gäste. Aber vorher muss erraten werden, wohin es geht.

Veranstalter der Keller-Entdeckungstouren sind das Thüringer Museum und das Ortkuratorium Eisenach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.
Der Unkostenbeitrag für die Keller-Entdeckungstour beträgt für Erwachsene 2 Euro, ermäßigt 1,50 Euro und für Kinder 1 Euro (wie normaler Museumseintritt)

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top