Eisenach Online

Werbung

Jazzgeschichte, Autismus und Architektur

Zur Präsentation der Projektarbeiten der 12. Klasse lädt die Freie Waldorfschule Eisenach/Wartburgkreis am 18. und 19. Februar ein. Beginn ist am Freitag um 17 Uhr und am Samstag um 10 Uhr im Saal der Schule in Eisenach (Ernst-Thälmann-Straße 62).
Die Besucher können sich auf eine Vielfalt an Vorträgen freuen – von Kunst und Literatur über Musik und Tanz bis hin zu Technik und Sport. So wird erzählt, wie der Jazz entstanden ist, was Autismus bedeutet und was die anthroposophische Architektur ausmacht.
Besonders spannend werden die Vorträge, da sich die Schüler nicht nur theoretisch mit ihrem Thema beschäftigt haben, sondern auch die Praxis einbeziehen mussten. So hat eine Schülerin unter dem Motto „Kreatives Schreiben“ einen Krimi verfasst, ein 3-D-Programm für den Computer ist entstanden, eine Umfrage zum bedingungslosen Grundeinkommen wurde erstellt und eine Schülerin hat Tango-Schritte erlernt.
Am kommenden Samstag um 19.30 Uhr werden dann die kreativen Beiträge zu den Projektarbeiten präsentiert.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top