Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Jetzt noch viel Betrieb am Stiegk

Die Vorbereitungen zum großen Festzug sind heute Nachmittag fast alle abgeschlossen. Doch für die Zunftmitglieder und viele Einwohner im Westen der Stadt geht die Hektik erst richtig los. Die eigenen Häuser müssen geschmückt werden. Zwar wurden schon rechtzeitig Vorbereitungen getroffen, doch die Ideen kommen erst am Vorabend oder gar erst am frühen Morgen an die Hauswände.
Und immer geht der Blick zum Himmel, wie wird das Wetter. Regnet es, dann könnten die Blüten abfärben und Schäden an der Fassade verursachen. Manche stellen sich trotz guter Wetterprognosen auf alle Eventualitäten ein und schützen Ihre Hausfasaden mit Folien. So herrscht auch in den Abendstunden noch eine rege Betriebsamkeit am Eisenacher Stiegk.
Am Samstag ab 9.30 Uhr, rechtzeitig vor dem Festumzug, ist die Kommission zur Bewertung des Häuserschmucks unterwegs.
Aber nicht nur am Stiegk und der Weststadt wird geschmückt, auch in der Innenstadt sind einige Schaufenster festlich dekoriert. Bei «Braut- und Festmoden der Wartburgstadt» in der Alexanderstraße, sieht man zwei historische Kostüme, Sunna und Winter, die ehemalige Dienstkleidung von Heike Apel und Torsten Daut. Und dann steht dort noch der gesamte Festzug – Maßstab 1:87. Verbaut wurden auf 4,50 Meter Länge: 139 Figuren, 42 Pferde, vier Reiter, 21 Fahrzeuge. Dargestellt sind 11 Laufgruppen, 34 Festwagen und Kutschen.
Der Sommer kann kommen – Eisenach ist bestens vorbereitet und das schon im Frühling. Wenn das doch nur in allen Bereichen so wäre…

Schaufenster von Braut und Festmoden
Modell des Festzuges

Rainer Beichler |

Werbung
Top