Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Karnevalisten feierten Weihnachten

In Seebach ist es seit 1978 Brauch, dass am Heiligen Abend unterhalb des Teichberges gemeinsam Weihnachten gefeiert wird. Und auch in diesem Jahr konnten die Organisatoren, die Narren des Seebacher Carneval Clubs (SCC) knapp 1000 Gäste begrüßen.
Hoch über Seebach leuchtete der Weihnachtsbaum, die Schrift «Frohe Festtage wünscht der SCC» und ein Lagerfeuer.
Als die Schmerbacher Musikanten anfingen zu spielen, da kam zur Freude der Kinder der Weihnachtsmann aus dem Wald. Nicht einfach für den Mann im Roten Mantel, der Bergweg war matschig, rutschig und der Sack mit den Geschenken schwer.
Während die Kinder den Weihnachtsmann umlagerten und die Süßigkeiten bekamen, lauschten die Erwachsenen der Blasmusik, tranken Glühwein oder ein Schnäpschen. Tausendfach wurde «Frohes Fest» gewünscht – man traf sich vor der Bescherung halt am Teichberg.
Traditionell wurde dann bei den Klängen der «Stillen Nacht» ein bengalisches Feuer und eine Bühnenfeuerwerk gezündet. Auch dafür gab es von den Besuchern viel Beifall.
Ralf Wenzel, Präsident des SCC: « Es ist immer wieder schön wenn die vielen Menschen kommen, nur mit dem Wetter haben wir immer mal Probleme. Heute können die Musikanten aber spielen.» Im vergangenen Jahr war es so windig und eisig, dass die Instrumente der Bläser nach einem Lied eingefroren waren.
Nach Weihnachten gehen die Vorbereitungen für die Karnevalssaison weiter. Erstmals wird es in Seebach, am 28. Februar, eine Weiberfastnacht geben. «Was die Weiber dort machen wollen, haben sie mir noch nicht mal verraten», beteuert der SCC-Präsident. Na dann, «Frohe Weihnacht und Hellau».

Rainer Beichler |

Werbung
Top