Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Agentur

Beschreibung:
Bildquelle: Agentur

Katja Ebstein singt Heinrich Heine

Mit einem Heinrich-Heine-Abend von Katja Ebstein endet das Sängerkrieg-Festival mit dem Motto «Starke Frauen – Starke Lieder» im Jahr der Heiligen Elisabeth. Die Sängerin gastiert am 9. November im Landestheater Eisenach mit dem Programm «Schlage die Trommel und fürchte dich nicht!». Begleitet wird sie von dem virtuosen und einfühlsamen Eisenacher Pianisten Stefan Kling (u.a. bekannt durch die Band «L´art de passage»).

Zu hören sind gesellschaftskritische Texte, die Frommes, Trauriges, Aufreizendes, Anklagendes und Politisches vereinen, und damit kaum besser zum Elisabeth-Jahr passen könnten. Eindrucksvoll fesselt Katja Ebstein ihr Publikum, bringt es zum Schmunzeln, Lachen, Nachdenken und Träumen. Sie scheint mit ihrer Stimme nicht nur Texte wieder zu geben, sondern Bilder zu zeichnen. Einem großen deutschen Dichter hat sie ein großes Programm gewidmet, das bisher sowohl Kritiker als auch Heine-Experten begeisterte. So hieß es: „Hätte der große Dichter Katja Ebstein erlebt, er wäre schlichtweg überwältigt gewesen. Charmant, bezaubernd, sympathisch, sinnlich. Kurz gesagt: ein Genuss.“ oder «Verse selbst aus der berühmtesten Dichterfeder sind zunächst nur intelligente Reime auf Papier, sie faszinieren erst, wenn ihnen Leben eingehaucht wird. Das verstand Katja Ebstein meisterhaft, mit Biss, Frivolität, aggressiv oder auch melancholisch, immer sehr verschmitzt.»
Und Prof. Wilhelm Gössmann, Vorsitzender der Heinrich Heine-Gesellschaft, urteilte: «Was Katja Ebsteins Stimme an Nuancenreichtum entfaltet, wie sich mit Text und Musik zu makellosem Dreiklang vereint, da hat sich etwas ereignet, Heinrich Heine ist heute so aktuell wie eh und je! Katja Ebstein identifiziert sich mit Heine wie mit einem Tanzpartner. So wird eine Breite in Heines Texten entdeckt und hörbar, die ihrer Popularität förderlich ist.»
Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf, Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.
Das Kartentelefon: 0180/5055505.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top