Eisenach Online

Werbung

„Konzerte auf der Wartburg“ – MusikWelt-WeltMusik

Am Freitag, 3. August, 19.30 Uhr, gehört das Konzertpodium im Palas auf der Wartburg dem amerikanischen Turtle Island String Quartet (TISQ) für ein genreübergreifendes Programm von „mitreißender Lässigkeit und rhythmischer Kraft“. So der Tenor der internationale Fachpresse über David Balakrishnan,
Violine; Evan Price, Violine; Danny Seidenberg, Viola und Mark Summer, Violoncello. Mit seinen Arrangements schlägt das Ensemble einen spannungsvollen Bogen von den „Alten Meistern“ wie Bach und Antonio Vivaldi bis hin zu Leonard Bernstein, Chick Corea oder Dave Brubeck und diversen Eigenkompositionen. Auf allerhöchstem kammermusikalischen Niveau werden dabei spielerisch und originell die Grenzen zwischen „E“ und „U“ überschritten.

Das Turtle Island String Quartet, das seinen Namen aus der Schöpfungsmythologie der indianischen Folklore Nordamerikas ableitet, steht seit seinem ersten Auftritt 1986 im kalifornischen Oakland für einzigartige Trends in der Kammermusik für Streicher.
Ihre musikalische Reise führt die Gruppe seitdem auf „Plünderungszüge“ durch Folkmusik und Bluegrass, durch Swing Jazz, Be-Bop, Post-Bop, klassische indianische Formen, Funk und R&B, New Age, Rock und Hip-Hop, Bossa Nova, Salsa, um nur einige zu nennen. Das Rezept des TISQ schließlich verlangt eine abenteuerliche Vermengung all dieser Zutaten.

Ein wichtiges Element der künstlerischen Arbeit des Streichquartetts ist die Wiederbelebung altehrwürdiger Traditionen in der Kammermusik, die seit den Zeiten Bachs, Vivaldis und Haydns vernachlässigt wurden: der Traditionen von Improvisation und Komposition. Jeder „Schildkröten-Insulaner“, so die etwas laxe deutsche Übersetzung für TISQ, hat neben einer klassischen Konservatoriumsausbildung viel in diesen Gefilden erreicht.

Mit seiner traditionellen Reihe „Konzerte auf der Wartburg“ besucht der 10. MDR MUSIKSOMMER sechs Mal diese herausragende Stätte kulturgeschichtlicher Tradition im thüringischen Eisenach, die als einzige deutsche Burg ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Am 17. August verbindet die Schweizer Klezmerband Kol Simcha die verschiedensten Einflüsse von amerikanischem Jazz bis zu sinnlichen Rhythmen aus dem Nahen Osten zu einem ganz eigenen Stil.

Eintrittskarten für das Konzert zu 42 DM, 34 DM und 26 DM sowie das Programm des MDR MUSIKSOMMERS 2001 gibt es im Informationszentrum der Wartburg, Am Schlossberg 2, Tel. 03691/77073; in der Ev.-luth. Kirchgemeinde, Pfarrberg 2, Tel. 03691/732662; über die MDR Ticket-Galerie Leipzig, 04109 Leipzig, Tel. 0341/141414; und an der Abendkasse.

Rainer Beichler |

Werbung
Top