Eisenach Online

Werbung

LAILA SAIDA – Ein Abend mit Klängen und Worten aus der arabischen Welt

„LAILA SAIDA“ (arabisch „Guten Abend“) vereint deutsche und syrische Künstler aus Eisenach.

Der Barbarei des Krieges entflohen, suchen Menschen aus Syrien nach Möglichkeiten des künstlerischen Ausdrucks. Können schöne Worte und Klänge den Krieg stoppen? Jeder wird diese Frage vernuftgemäß mit „Nein“ beantworten. Aber dennoch gilt es, die Liebe zur Wahrheit, zur Schönheit, das Bewusstsein für Gerechtigkeit und die Sehnsucht nach Frieden in uns wach zu halten. Dieser Wunsch verbindet Deutsche wie auch Geflüchtete. Dieses Signal könnte von LAILA SAIDA ausgehen!

Aus intensiven Begegnungen zwischen deutschen und syrischen Bürgern Eisenachs entstand die Idee für dieses Projekt. Dabei wurde vor allem uns Deustchen bewußt, wie wenig wir von der arabischen Kultur kennen und verstehen. Lyrik besitzt dort traditionell eine große Bedeutung. Noch heute genießt sie von allen literarischen Gattungen das höchtse Ansehen. Ganz anders ist es um das Gedicht im Deutschen bestellt.

LAILA SAIDA: Lyrik von Mahmoud Darwish, Ghadah Al-Samman, Ounsi Al-Hadj und Malek wird arabisch und deutsch rezitiert. Musikalisch verbinden sich Oud- mit Gitarrenklängen. Das Kleinkunstcafé LEBEMANN bildet den rechten Rahmen für einen solchen „West-östlichen Diwan“.

LAILA SAIDA – Ein Abend mit Klängen und Worten aus der arabischen Welt
Freitag, 27. Januar 2017, 21:00, Kleinkunstcafé LEBEMANN, Marientraße 48, 99817 Eisenach
Eintritt: 5,00 €

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top