Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Landeskapelle und Jugendsinfonieorchester laden ein

Die Künstler des Jugendsinfonieorchesters der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ musizieren wieder gemeinsam mit den Profi-Musikern der Landeskapelle Eisenach. Im Rahmen ihrer Partnerschaft, laden die beiden Orchester zur 4. „Zukunftsmusik“ am Sonntag, den 1. Juni in das Landestheater Eisenach ein. Das Konzert beginnt um 16 Uhr. Die Künstler spielen Werke von Charpentier, Beethoven, Schubert und Williams. Die Dirigenten GMD Tetsuro Ban und Christoph Peter leiten das Konzert. Eintrittskarten gibt es für fünf Euro beim Besucher-Service des Landestheaters im Creuznacher Haus (Markt 9).

Zur Veranstaltung präsentieren sich auch Schüler und Absolventen der Musikschule als Solisten. Karolin Blumenstengel und Maria-Christina König (Gesang), Amadeusz Czulak und Florian Heinisch (Klavier), Anna-Elisabeth König (Violine) und Tabea Unger (Klarinette) stellen ihre Talente unter Beweis. Sie interpretieren Werke von Dimler, Mendelssohn, Puccini, Vieuxtemps, Brahms und Arlen.

Mit jungen Nachwuchskünstlern und der Filmmusik von Harry Potter wollen die Orchester auch jugendliches Publikum ansprechen.

Die Landeskapelle Eisenach und das Jugendsinfonieorchester arbeiten seit vielen Jahren zusammen. Die beiden Verbände „Jeunesses Musicales“ und die Deutsche Orchesterveinigung gaben den Anstoß für die Patenschaft. Diese wurde dann am 11. Juli 2005 bei der 3. „Zukunftsmusik“ per Vertrag besiegelt.

Die Verbände fördern solche Patenschaften unter dem Motto „tutti pro“, um die Zusammenarbeit von Orchestern auszubauen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top