Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Landratsamt

Beschreibung:
Bildquelle: Landratsamt

Landrat Krebs vereinbart mit Intendant Ansgar Haag Zusammenarbeit

Zahlreiche Theater- und Konzertaufführungen unter dem Dach der zukünftigen Theater-Stiftung Meiningen-Eisenach wird es ab der Spielzeit 2008/2009 nicht nur in der Wartburgstadt, sondern – entsprechend des Stiftungs-Vertrages – auch in anderen Städten und Gemeinden des Wartburgkreises geben. Das konkretisierten am Freitag Landrat Reinhard Krebs und der Intendant des Meininger Staatstheaters, Ansgar Haag, der ab der neuen Spielzeit auch Intendant des Landestheaters Eisenach sein wird.
Landrat Krebs führte in dem Gespräch aus, wie wichtig es für die Bevölkerung des Wartburgkreises ist, dass geeignete Spielstätten in der Region jenseits von Meiningen und Eisenach genutzt werden. «Es gibt viele wunderbare Orte in unserem Landkreis, die man auch als Theaterbühne nutzen kann», betonte Krebs. Bereits vor dem Treffen hatte der renommierte Theaterintendant auf Einladung des Landkreises gemeinsam mit Sozialdezernentin Claudia Döring das Bad Liebensteiner Theater besichtigt. «Wir sind sehr daran interessiert», so Haag, «wieder möglichst viele Menschen an das Theater heranzuführen, nicht nur um es wirtschaftlich auf sichere Füße zu stellen, sondern auch, um den Menschen zu zeigen, welche Bereicherung Theater für ihr Leben sein kann.»
Landrat Krebs sicherte Haag dafür alle mögliche Unterstützung des Landkreises zu. «Ich selbst bin in Weimar aufgewachsen, und weiß, wie bedeutsam das Erleben von Kultur für einen Heranwachsenden sein kann», sagte der Landrat dazu. Die Zusammenarbeit soll nicht nur Konzerte und Theateraufführungen für Erwachsene, sondern auch neue Spielorte für Jugendtheater oder aber Aufführungen für Kinder beinhalten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top