Eisenach Online

Werbung

Lange Nacht der Hausmusik: Musikschule lädt zu Konzert

Die städtische Musikschule „Johann Sebastian Bach“ Eisenach beteiligt sich im Rahmen der Thüringer Bachwochen an der „Langen Nacht der Hausmusik“. Am Freitag, 7. April, lädt sie ab 19 Uhr zu einem kurzweiligen Konzert in den Musikschulsaal in der Kurstraße 1 ein. Unter dem Motto „Cembalo & Co.“ werden Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen unter anderem auf einem besonderen Cembalo spielen. Der Eintritt ist frei.

Bei diesem Konzert wird ein besonderes Instrument vorgestellt: Ein „Kramer“-Cembalo. Es konnte im Rahmen eines Musikschulprojektes durch Spendengelder der Peter-Mädler-Stiftung, Spenden an den Förderverein, Schülerauftritte und Fördermittel aus dem Thüringer Landeshaushalt neu angeschafft werden. Der Kauf des hochwertigen Instrumentes ermöglichte es, interessierten Schülern zu vermitteln, wie man sich der stilgerechten Interpretation der Musik Johann Sebastian Bachs und seiner Zeitgenossen annähert. Mit diesem Konzert verbindet sich auch der Dank an alle Akteure, Spender und Förderer, die das Projekt unterstützt haben.

Schon zu seinen Lebzeiten war Johann Sebastian Bach nicht nur Komponist von Kantaten, Passionen oder Konzerten – seine Kammermusik und das Musizieren zu Hause spielten eine ebenso wesentliche Rolle. Daran wird zu den Thüringer Bachwochen mit der „Langen Nacht der Hausmusik“ erinnert. Thüringer Laien- und Berufsmusiker präsentieren alljährlich bei der Langen Nacht der Hausmusik das lebendige Heimatland der Bachfamilie.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top