Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Beschreibung:
Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Laute Lachsalven beim Wackelpuddingessen

Bekleidet mit orangefarbenen Uniformen, bunten Leggins oder übergroßen Hüten stürmten am heutigen Dienstagmorgen die Abiturienten des Staatlichen Berufsbildungszentrums Ludwig Erhard ihr, erst kürzlich eingeweihtes, Schulhaus.

Bereits am gestrigen Abend hatten sie jenes mit Flatterband, Frischhaltefolien und Zeitungspapier geschmückt und mit einem Transparent mit der Aufschrift «ABI 2014» dekoriert. Unter dem lautstarken Einsatz von Trillerpfeifen und Lautsprechern führten sie dann heute Mittag die Schüler des Bildungszentrums aus den Klassenräumen heraus, auf den Parkplatz der Schule, wo ein mit rot-weißem Flatterband abgesperrter Bereich auf die Mitschüler wartete.

In diesem Bereich war es ein Parcours aus Kreide und Stühlen, der für verschiedene Spiele bereitstand. So mussten Schüler und Lehrer unter anderem einen Eierlauf gegeneinander absolvieren oder wurden mit Klebeband aneinander gefesselt und mussten die rund 30 Meter lange Strecke absolvieren.
Doch nicht nur sportlich ging es bei dem Programm der jetzigen Abschlussklassen, die nach 13 Jahren ihr Abitur ablegen werden, zu. Auch für die Leckermäuler hatten sich die Pennäler etwas einfallen lassen.

Mit einem Wettessen von Wackelpudding beziehungsweise dem Essen eines Schokokusses mit verbundenen Augen, hatten sie für laute Lachsalven bei Schülern und Lehrern gleichermaßen gesorgt.
«Die Schüler haben ein tolles, niveauvolles und vor allem witziges Programm veranstaltet und damit für große Freude bei uns alle gesorgt», freute sich auch Physiklehrer, Klaus Dieter Sack.

Noch bis zum 12. Mai Können die Abiturienten des Bildungszentrums ihre freie Zeit genießen. Dann beginnen die Abiturprüfungen mit dem Deutschabitur.

Auch Lehrerin Barbara Issleib machte bei dem Eierlauf mit.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Ein Transparent mit der Aufschrift "ABI 14" zierte das Schulgebäude im Palmental.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Gar nicht so einfach war es, als Groß und Klein aneinandergefesselt waren und den Parcours absolvieren mussten.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Auch beim Schokokusswettessen war für Lachsalven gesorgt.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Auch beim Wackelpuddingessen mussten Lehrer und Schüler gegeneinander antreten.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun |

Werbung
Top