Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Lese-Nacht in der Stadtbibliothek Eisenach

Eine Lesenacht erlebten 20 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 der Geschwister-Scholl-Schule in der Stadtbibliothek Eisenach am vergangenen Donnerstag, 23. April – dem Welttag des Buches. Diese Lesenacht bildete den Höhepunkt und Abschluss eines Leseprojektes, das die Bibliothek im Rahmen der Kooperationsvereinbarung mit der Schule vorbereitet und bereits im Vorjahr erfolgreich mit einer siebenten Klasse durchgeführt hatte.

Ziel des Projektes war es, den Schülern auf besondere Art die Begeisterung am Lesen zu vermitteln. Den Auftakt des Projektes bildete ein gemeinsamer Schüler-Eltern-Abend in der Stadtbibliothek im Februar. Hier hatten die Schüler und ihre Eltern Gelegenheit, die Bibliothek näher kennenzulernen. Anschließend gab es einen gemeinsamen Bucheinkauf, bei dem sich jeder selbst ein Buch aussuchen konnte, das in den folgenden fünf Wochen gelesen werden sollten. Den Schülern wurden bei ihrer Auswahl keine Vorgaben gemacht, was lesenswert ist oder was nicht. Sie wählten neben Erzählungen zum Teil auch Sachbücher aus.
Den Ankauf der Bücher ermöglichte der Soroptimist Club International Eisenach, dessen Mitglieder das Leseprojekt bereits im vergangenen Jahr unterstützt und finanziell gefördert hatten. Einige Vertreterinnen des Serviceclubs kamen auch dieses Jahr wieder zur Lesenacht in die Bibliothek.
Während der Lesephase, die die Schule mit extra Lesezeiten unterstützte, fertigten alle Schüler zu ihrem Buch eine Lesekiste an – einen gestalteten Karton, in dem sie Gegenstände sammelten, die mit dem Inhalt des Buches zu tun haben. Anhand dieser Lesekisten stellten die Schüler dann zur Lesenacht ihre Bücher vor. Alle hatten ihre Bücher gelesen, ihre Lesekisten sehr kreativ gestaltet und sie während der Lesenacht dekorativ in den Vitrinen der Stadtbibliothek im Foyer ausgestellt. Hier können die Lesekisten auch weiterhin in den folgenden Wochen bis zum Ende der Sommerferien betrachtet werden.

Der zweite Teil des Abends stand ganz unter dem Motto Piraten. Nach der Präsentation ihre Lesekisten begaben sich die Schüler in Gruppen auf eine thematische Exkursion durch die Bibliothek. An verschiedenen Stationen mussten sie versuchen, mit verbundenen Augen Dinge zu ertasten, zu hören, zu schmecken oder zu fühlen. Am Ende war eine Lösung zu ermitteln, die passend zum Thema der Filmtitel „Fluch der Karibik“ lautete.
Die Lesenacht endete am kommenden Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück, das eine Lehrerin und Eltern vorbereitet und zum Abholen der Schüler mitgebracht hatten.
Für das Gesamtprojekt „Lesenacht“ arbeiteten die Stadtbibliothek Eisenach, die Geschwister-Scholl-Schule, das Staatlichen Schulamt, der Soroptimist Club International Eisenach und der Förderverein der Stadtbibliothek Eisenach e.V. eng zusammen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top