Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Lesesieger, ELSE und das Ritternet

Sechs Jungen und Mädchen aus 6. Klassen Eisenacher Regelschulen und Gymnasien nahmen am 12. Stadtentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbes des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels teil.
Sieben Schulen starten im Herbst mit dem Vorlesewettbewerb. Die Sieger kamen nun in die Stadtbibliothek zum Stadtausscheid.

Um den Einzug in die nächste Runde kämpften:
Fabian Jäger (4. Regelschule Eisenach)
Lisa Schlagowski (5. Regelschule Eisenach) und
Christoph Ley (6. Regelschule Eisenach)
sowie aus den Gymnasien:
Lydia Ortmann (Ernst-Abbe-Gymnasium)
Thorben Kohrmeyer (Elisabeth-Gymnasium) und
Laura Schmidtchen (Martin-Luther-Gymnasium.

Leider war Franziska Sölle (Förderschulzentrum Eisenach) krank und konnte am Ausscheid nicht mehr teilnehmen.

Mit Textverständnis, Ausdruck und Lautstärke wollten alle die Jury von ihren Lesefähigkeiten überzeugen. Gelesen wurde ein bekannter Text eines eigenen Buches, dazu musste auch eine Erklärung zum Buch gegeben werden. Im Pflichtteil wurde aus dem Buch «Charly Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder» von Jenny Nimmo vorgelesen.
Am Ende gab es eine knappe Entscheidung. Zwei Jungen gewannen den Stadtausscheid: Christoph Ley und Thorben Kohrmeyer.

Für die Teilnehmer gab es Urkunden, Bücher und Gutscheine und vom Förderverein der Bibliothek selbstzusammengestellter «Lesedrachen-Tee».
In der Pause las Schirmherr Christian Köckert (MdL) wieder ein Märchen von Gisela Büchner-(Grimm). Es ging erneut um den Drachen, einen Lesedrachen, Leopold Lindwurm und seinen Freund den Ritter Georg. Und Georg sollte sich nun eine Frau suchen, es war ja Valentinstag. So stürzten die Märchengestalten ins das Abenteuer. Es gab den Schlepptopf mit Kristallkugel und Leseratte, damit ging es in das Ritternet. Schließlich suchte man die zukünftige Frau mit einem Rätsel…

Der Förderverein hatte für die Bibliothek noch zwei Überraschungen. Es gab für die im Herbst beschafften Laptop und Beamer nun einen geeigneten Tisch und «ELSE». Dies ist der Eisenacher Lesesessel. den Christan Köckert beim Märchenerzählen schon mal ausprobieren konnte.

Rainer Beichler |

Werbung
Top