Eisenach Online

Werbung

Lesung – Reise zur Heiligen Elisabeth

Im Rahmen der Sonderausstellung „Elisabeths Armenwelt“ findet am 18. März, 19 Uhr, in der Predigerkirche eine Lesung statt. Die Musikstudentinnen Dina Hlukhautsova und Natalia Starazhyshyna aus der weißrussischen Partnerstadt Mogilew werden die Veranstaltung musikalisch begleiten. Beide absolvieren in Mogilew eine Ausbildung als Musiklehrerinnen für Klavier.

Der Autor Heinz Stade wird aus seinem Buch „Die Fürstin der Armen. Reisen zur Heiligen Elisabeth – ungarische Königstochter, Thüringer Landgräfin, europäische Heilige“ lesen. Für sein Buch reiste Heinz Stade an alle nachweisbaren Orte, an denen Elisabeth wirkte. Diese Orte stellt er in Wort und Bild vor. So entstand eine Reise auf den Spuren der Heiligen. Die Zuhörer bekommen die Möglichkeit, das Leben der Heiligen Elisabeth anhand ihrer Wirkungsorte nachzuvollziehen.
Außerdem bezeugen die im Buch eingefangenen Eindrücke, Erinnerungen und Gedanken der beiden Bischöfe Joachim Warnke und Christoph Kähler die Bedeutung und das Wirken Elisabeths bis in die Gegenwart.

Heinz Stade arbeitet als freier Journalist und Autor. Weitere seiner Bücher sind „Unterwegs zu Schiller“ (erschienen 2005) und „Unterwegs zu Luther“. Dieses Buch ist noch in Arbeit. Darüber hinaus engagiert er sich für den Erhalt bedrohter Denkmäler im Rahmen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Heinz Stade erhielt 2003 den Denkmalpreis für „Denkmale im Thüringen“.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top