Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Theater Eisenach/Kromke

Beschreibung:
Bildquelle: Theater Eisenach/Kromke

Letzte Vorstellung von Kajdanskis Abschiedsarbeit

Die mit Standing Ovations gefeierte Tanztheater-Uraufführung „Mendelssohn Skizzen“, ein Seelenportrait des Komponisten zu dessen 200. Geburtstag, zeigt das Landestheater Eisenach zum letzten Mal am Samstag, 20. Juni um 19.30 Uhr. Chefchoreograph Tomasz Kajdanski verabschiedet sich mit dieser großartig-leichten, tänzerisch anspruchsvollen, gleichwohl an spielerischen Elementen und Witz nicht sparenden Arbeit von seinem Eisenacher Publikum.

Der weit überregional bekannte und langjährige Eisenacher Ballettchef Kajdanski wird – ebenso wie einige Tänzer des Ballettensembles – mit Ende der Spielzeit das Theater der Wartburgstadt verlassen, um sein neues Engagements am Anhaltinischen Theater Dessau anzutreten.

In seiner letzten Arbeit für das Landestheater, den MENDELSSOHN SKIZZEN (Uraufführung), setzt Kajdanski noch einmal ganz auf die tänzerische Kraft seiner Compagnie. In 16 Szenen und einem Prolog zu Passagen aus Mendelssohns frühen Streichersinfonien und einigen der später entstandenen «Lieder ohne Worte» für Klavier hat er eine energiegeladene Choreographie geschaffen, die auf der Basis des klassischen Balletts mit Elementen aus dem zeitgenössischen Tanz assoziativ das Leben des Komponisten umkreist.

Es tanzen Joe Monaghan, Yuliya Gerbyna, Juan Pablo Lastras (Solisten) und das Ensemble des Tanztheaters Eisenach. Unter der Leitung ihres Chefdirigenten Tetsuro Ban spielt die Landeskapelle Eisenach.

Karten gibt es an der Theaterkasse (03691-256219), in der Eisenacher Tourist-Information (03691-792336) oder unter www.theater-eisenach.de.

Foto: ©Theater Eisenach/Kromke

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top