Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Sascha Willms

Beschreibung:
Bildquelle: Sascha Willms

Letzter Ballettabend diese Spielzeit am Landestheater

Verabschiedung von vier Mitgliedern

Am Freitag, den 10. Juli findet 19.30 Uhr die letzte Aufführung des Ballettabends „Liszt vertanzt“ statt. Zu Werken von Franz Schubert und Franz Liszt hat Andris Plucis eine zweiteilige Choreographie für sein Ballettensemble entwickelt, die live von der jungen Pianistin Susanna de Secondi am Flügel begleitet wird. Zuerst wird Franz Schuberts „A-Dur Sonate D 959“ vertanzt, bevor im zweiten Teil unter dem Titel „Das schwebende Haus“, die „Ungarischen Rhapsodien Nr.10 und Nr.19“ sowie die „Zwei Legenden“ von Franz Liszt erklingen, Werke, die durch ihren Rhythmus wie geschaffen sind für eine Ballettchoreographie.

Mit dieser Aufführung verabschieden sich zwei Tänzerinnen und zwei Tänzer aus dem Ballettensemble: Emi Kuzuoka und Julia Grunwald, sowie Felipe Barea Arrasquín und Hector Ferrer Fernandez werden das Landestheater Eisenach verlassen. Vier neue Mitglieder stehen bereits fest, sie werden sich zum Spielzeiteröffnungsfest dann erstmals dem Publikum präsentieren.

Karten sind noch erhältlich!

Carola Hölting

Foto: Carola Hölting

Karten: Theaterkasse (03691-256 219), Eisenacher Tourist-Information (03691-792 323), www.theater-eisenach.de

Carola Hölting

Foto: Carola Hölting

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top