Eisenach Online

Werbung

Letztes „Frühstückchen“ in dieser Spielzeit

Der Schauspielleiter und stellvertretende Intendant Boris C. Motzki freut sich, wie erfolgreich das Format „Frühstückchen“ am Landestheater Eisenach angenommen wird. Am 5. Oktober des vergangenen Jahres startete die Reihe so gut nachgefragt, dass ein größerer Raum für die Veranstaltung gefunden werden musste. Von da an wurde immer einmal im Monat sonntags um 11 Uhr im 1. Rangfoyer zu einem „Frühstückchen“ eingeladen, immer mit verschiedenen Themen. Es wurden Texte von Tucholsky, Wedekind, Schnitzler, Twain und Shakespeare u.a. von Mitgliedern des Schauspielensembles vorgetragen. Frau Petra Györe, Chefin der Theaterkantine, übernahm die Bewirtung und verwöhnt die Anwesenden mit einem reichhaltigen Buffett.

Am 14.6. findet das letzte Frühstückchen dieser Spielzeit statt. Das gesamte Schauspielensemble, Dramaturgin Sophie Oldenstein und Schauspielleiter Boris C. Motzki werden jeweils ihre liebsten Gedichte – aus verschiedenen Zeiten, Ländern und Welten – von Francois Villon über Joachim Ringelnatz bis zu Daniil Charms – vortragen. Es ist bereits ausverkauft.

Das erste Frühstückchen der Spielzeit 2015-16 wird dann am 20. September stattfinden, Karten können bereits reserviert bzw. gekauft werden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top