Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Franziska Klemm

Beschreibung:
Bildquelle: Franziska Klemm

Liebe und Behinderung

Eisenacher Radiomacher beschäftigten sich seit Januar mit dem sensiblen Thema

„Liebe ist ein Grundbedürfnis, auf das jeder Mensch ein Recht hat“, weiß der Eisenacher Moderator Stefan Redetzke, „Ob der Mensch dabei eine Behinderung hat, ist nebensächlich“. Deshalb berichtet der Radiomacher in seinem Magazin „Miteinander“ über das sensible Thema. Seit Januar diesen Jahres hatte er das Thema gemeinsam mit anderen Radiomachern mit und ohne Behinderung diskutiert und fürs Programm aufbereitet. Los ging es mit einer Umfrage in der Eisenacher Karlstraße. Dort befragte er Eisenacher Bürger über ihre Ansichten zum „Thema Liebe und Behinderung“. Fazit: „Klar dürfen alle Menschen einen Partner haben und sich lieben, egal ob sie eine Behinderung haben oder nicht!“ Danach reiste Stefan Redetzke zum Bodelschwinghof nach Mechterstädt und interviewte die Geschäftbereichsleiterin Petra Hartauer über ihre Erfahrungen. So gibt es auch spezielle Single-Treffs für Menschen, die wegen ihrer Behinderung in einer Einrichtung leben und nicht so selbständig in die Disco oder ins Kino gehen können, um neue Leute kennen zu lernen. Aber auch das Thema „käufliche Liebe“ wurde angesprochen – denn nicht jeder hat die Möglichkeit seine Bedürfnisse so selbstverständlich auszuleben.
Nach diesem spannenden Ausflug erstellte der Moderator gemeinsam mit Josefine Petera, Gisela Verges, Christopher Wittgen und Daniel Hörschelmann ein Hörspiel zum Thema Liebe und Behinderung. Dabei schlüpften zwei Rolli-Fahrer in die Rolle von Gehenden und die Figur einer Rolli-Fahrerin wurde von einer jungen Dame ohne Behinderung übernommen: „Der Rollentausch war spannend – so konnte man sich in das Leben eines Menschen hineinversetzen, der sich mit einem Rollstuhl fortbewegt“, berichtet Josefine Petera. In weiteren Gedichten, Geschichten und Buchvorstellungen werden Fragen geklärt wie „Dürfen Sich behindete und nicht behinderte Menschen verlieben“, „Werden Menschen mit Handicap auf Themen wie Sexualität und Verhütung vorbereitet?“ und „Was tun, wenn Probleme in der Partnerschaft auftreten?“. Stefan Redetzke hat selbst eine Behinderung und möchte den Menschen mit seiner Sendung Mut machen: „Auch Menschen mit Handicap haben eine Stimme und sollten sie nutzen.“ Zu hören ist das umfangreiche Projekt in der Sendung „Miteinander Spezial: Liebe mit und ohne Handicap“am Freitag, 12. September um 16 Uhr auf der Frequenz UKW 96,5 oder via Stream im Internet auf www.wartburgradio.com.

In der Karlstarße in Eisenach Befragt Moderator Stefan Redetzke Seniorin Christine Lukacsek und klärt, warum das Thema "Liebe und Behinderung" für viel immer noch ein Tabuthema ist.

Foto: ©Franziska Klemm

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top