Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Agentur

Beschreibung:
Bildquelle: Agentur

Lieder zu Strittmatter-Texten

«Ich mach ein Lied aus Stille» heißt das Programm von Susanne Kliemsch zum vorletzten Konzert des Eisenacher Sängerkrieg-Festivals. Zu hören sind Lieder und Chansons nach Texten von Eva Strittmatter, die von Manfred Schmitz am Piano begleitet werden.
«Ich mach ein Lied aus Stille» heißt der 1973 erschienene Gedichtband der Dichterin Eva Strittmatter, deren Lyrik so nachdenklich, wie einfach, so schön wie anregend ist. Der Berliner Komponist Manfred Schmitz vertonte die Gedichte. Entstanden ist ein Zyklus von sehr leisen Tönen bis hin zu kraftvollen Chansons. Eingebettet in das Programm sind zwei große Klaviersoli, die für den Abend komponiert wurden, sowie literarische Texte von Eva Strittmatter.
Susanne Kliemsch ist Sängerin und Schauspielerin. Sie arbeitet an verschiedenen Theatern und tourt mit Chansonprogrammen, zum Beispiel zu Jacques Brel und Bertolt Brecht.
Manfred Schmitz ist im In- und Ausland bekannt durch zahlreiche Kompositionen sowie durch seine Zusammenarbeit mit Gisela May und anderen großen Interpreten des Chansons. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Musikeditionspreis ausgezeichnet.
Von Kritikern war bisher viel Lob für Susanne Kliemsch zu hören. So schwärmten die Dresdner Neuesten Nachrichten von ihrer „wunderbar vollen, expressiven Stimme», die Sächsische Zeitung schrieb „Ergriffen und mit Ovationen dankt das Publikum den Künstlern für einen niveauvollen Abend.» sowie «Sie ist ganz Musik, kann verteufelt aufmüpfig gestalten und hat ihre Stimme voll im Griff.» und in der Thüringer Allgemeinen war zu lesen: «Susanne Kliemsch führt uns mit fester Stimme dorthin, wo man die Augen schließt und von Tod und Teufel, also von Liebe, träumt.»
Das Konzert in der Reuter-Wagner-Villa beginnt am 7. November um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse. Das Kartentelefon: 0180/5055505.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top