Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Luther-Festspiele in Eisenach

Aus dem dreitägigen Historienspektakel «Luther – Das Fest», das in den vergangenen Jahren bis zu 30.000 Besucher aus ganz Deutschland anlockte, entstehen mehrwöchige, jährlich stattfindende Luther-Festspiele. Mittelpunkt des Festivals bleibt das Freilichttheater «Luther – Das Schauspiel», welches aus dem Stadtzentrum auf die unweit der Wartburg gelegene Waldbühne mit Platz für rund 2500 Zuschauer zieht.

Dieses Vorhaben präsentierte eine Delegation der Stadt Eisenach kürzlich im Rahmen einer Anhörung des Bundestagsausschusses für Tourismus zum Thema «Luther 2017 – 500 Jahre Reformation». Wie der Lutherverein Eisenach unter dem Vorsitz von Udo Winkels nun mitteilte, wird der Verein zur Verwirklichung dieses Plans eine schöpferische Pause einlegen und im Jahr 2008 kein Lutherfest veranstalten.
Ab 2009 findet das Fest wieder jährlich statt: Das nächste Lutherfest wird vom 21. bis 23. August 2009 wie gewohnt im Stadtzentrum der Wartburg- und Lutherstadt Eisenach veranstaltet. In der Zwischenzeit möchte der gemeinnützige Verein neue Partner und Sponsoren für die Finanzierung des Festivals und die Wiedererrichtung der Freilichtbühne gewinnen. Dabei soll insbesondere die Zusammenarbeit mit der Stadt Eisenach, die das Fest bislang im wesentlichen mit Sachleistungen unterstützt, verstärkt werden. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins erhoffen sich hier vor allem eine größere organisatorische Unterstützung. Auch die Kooperation mit Reiseveranstaltern, mit der Thüringer Tourismus GmbH, mit der Deutschen Zentrale für Tourismus sowie mit anderen Lutherstädten soll weiter ausgebaut werden.

Dazu präsentiert sich der Verein auch auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) vom 5. bis 9. März 2008 in Berlin. Hier können interessierte Reiseveranstalter Informationen zu künftigen Terminen und Inhalten des Festivals erhalten.

Die dritte Auflage des Historienspektakels «Luther – Das Fest» 2007, das als größtes seiner Art in ganz Mitteldeutschland gilt, konnte nicht zuletzt wegen der zusätzlichen thematischen Ausrichtung auf die Heilige Elisabeth einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Dabei wurde die authentische Atmosphäre des mittelalterlichen Markttreibens, das insbesondere viele alte Handwerkskünste erlebbar machte, von Besuchern und Kritikern gleichermaßen gelobt.
Auch die Qualität des Freilichttheaters um Luther und Elisabeth, sowie die zahlreichen Programminhalte, die zu einer Begegnung mit Martin Luther einluden, sorgten für eine große Anerkennung des Festes weit über die Landesgrenzen hinaus.
Den Organisatoren gelang es dabei, religiöse und historische Themen, Unterhaltung und kulturellen Anspruch mit einem authentischen Mittelaltererlebnis zu verbinden. So konnten breite Bevölkerungsschichten für die Auseinandersetzung mit dem Leben und Wirken Luthers und der Bedeutung der Reformation gewonnen werden.
Nicht zuletzt deshalb stellt auch die Deutsche Zentrale für Tourismus das Luther-Festival in Eisenach neben «Luthers Hochzeit» in Wittenberg und dem «Festival der Reformation» des Tourismusverbunds «Stätten der Reformation» e.V. an die Spitze der Veranstaltungen des Jubiläumsjahres 2017.

Weitere Informationen zum Verein und zum Waldbühnen-Projekt http://www.lutherverein.de (hier).
«Luther – Das Fest» findet 2009 vom 21. bis 23. August und 2010 vom 20. bis 22. August statt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top