Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Luther im Bett – letzte Möglichkeit für einen Besuch

Zwei Monate lang hat die Kunstinstallation „Als dann flugs und fröhlich geschlafen – In Bed with Martin Luther“ des japanischen Künstlers Tatzu Nishi am Eisenacher Karlsplatz für Aufsehen gesorgt. Nun gehen Luthers Tage im Bett zu Ende und er soll in Kürze wieder enthüllt zu sehen sein. Die Freiwilligen um Hartmut Sommer vom Eisenacher Kunstverein werden am Samstag und außerplanmäßig sogar am Sonntag noch einmal die Türen des Häuschens öffnen und Interessierte an Luthers Bett lassen (Samstag 11 bis 16 Uhr / Sonntag 10 bis 14 Uhr). Ab Montag soll mit dem Artservice Berlin der Abbau der Installation beginnen. Auch hierbei werden Freiwillige helfen.

Nachdem sich kein Interessent für die Nachnutzung des gesamten Häuschens gefunden hatte, wurde das Baumaterial nun der Save Nature Group (www.save-nature-group.de) zur Weiternutzung überlassen. Auch die Aktiven der Gruppe beteiligen sich tatkräftig beim Abbau. Die OSB-Platten sowie das Bauholz werden anschließend für einen Kinderlehrpfad zum Thema Streuobstwiesenerhalt in Leutenberg verwendet. Die Save Nature Group hat enge Bezüge zu Eisenach und im vergangenen Herbst wochenlang Apfelsaft von hiesigen Streuobstwiesen gepresst. Mit dem Erlös finanzieren sie ihre Naturschutzarbeit und ihre Umweltbildungsprojekte.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • vigilando ascendimus

    Hat denn in Eisenach die Stadtführung ernsthaft geglaubt, dass jemand diese Baubude kauft?

    Nich mal ein Zirkus wollte sie haben! :-D

  • Stadtbewohner

    Naja, wenigstens dient das Haus nun einem guten Zweck.

Top