Eisenach Online

Werbung

„Luther to go“: Angebot für Kinder geht weite

Die Veranstaltungsreihe „Luther to go“ geht weiter, immer am letzten Samstag des Monats. Das nächste Mal am 26. August. Von 10 bis 11:30 Uhr wird vor dem Spielwarengeschäft Crowson am Karlsplatz gemalt. Die Straßenmalaktion wird begleitet von der Eisenacher Malerin und Stadtführerin Lydia Schindler. Teilnehmende Kinder malen mit farbiger Kreide wie sie sich Luthers Zeit in Eisenach vorstellen.

Um das Flechten von „Lutherkörbchen“ geht es beim zweiten Termin am 30. September. Von 10 bis11:30 Uhr ist im Audimax in der Goldschmiedenstraße die Korbmacherwerkstatt geöffnet. Für Materialien wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von fünf Euro erhoben. Anmeldungen sind nicht notwendig.

Veranstaltungsreihe
Die Veranstaltungsreihe „Luther to go“ hat die Stadt Eisenach in Zusammenarbeit mit dem hiesigen Ortskuratorium der Deutschen Stiftung Denkmalschutz erstellt. Interessierte Kinder sind mit Eltern und/oder Großeltern herzlich eingeladen. Ziel von „Luther to go“ ist es, den Kindern spielerisch und kindgerecht Luther und seine Zeit näher zu bringen. Weitere Termine stehen bereits fest: 28. Oktober Luthers Klangwerkstatt, 25. November Wartburg und 16. Dezember Spaziergang entlang der Stadtmauer mit Geschichten des Drachen Dietrich.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top