Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Blume

Beschreibung:
Bildquelle: Blume

Luthernetz startet

Rund 50 potenzielle Netzwerker folgten am 31. August der Einladung der Gemeinde Moorgrund zum Auftakttreffen für das «Aktionsnetzwerk Lutherdekade in der Wartburgregion» im Lutherstammort Möhra. Vertreter von Institutionen und Initiativen aus Kultur und Tourismus, Kirche und Bildung waren aus verschiedenen Orten der Wartburgregion, aber auch aus Mühlhausen, Bad Hersfeld, Bad Salzungen und Schmalkalden angereist. Aus Eisenach waren unter anderem Bachhaus, Lutherhaus, Kulturamt, Sommergewinnszunft, Lutherverein, Johannes-Falk-Schule, Diakonissenhaus-Stiftung und Wartburg-Sparkasse vertreten.

Udo Schilling, Bürgermeister der Gemeinde Moorgrund, freute sich über die große Resonanz und rief die regionalen Akteure auf, das Thema Luther in der Dekade für die Region gemeinsam in Wert zu setzen. Er hatte sich seit Monaten gemeinsam mit Monika Dombrowsky von der Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH und Heidi Brandt vom Landratsamt Wartburgkreis dafür eingesetzt, ein Projekt zu entwickeln, das die Koordinierung und gegenseitige Unterstützung bei (Luther-)Veranstaltungen, die baldige Ausweisung des Lutherwegs zwischen Schmalkalden, Eisenach und Mühlhausen sowie die Entwicklung von Luther-Touren mit Luther-Findern übernehmen sollte.

Die Gremien der Gemeinschaftsinitiative Leader der Europäischen Union hielten das Projekt für so innovativ, dass sie es mit einer Förderung für zwei Jahre bedachten.

Die Regional-Stiftung der Wartburg-Sparkasse honorierte den solidarischen, regionalen Ansatz damit, dem Netzwerk eine weitreichende Website und eine Facebook-Kampagne zu fördern.

Auf der gemeinsamen Internetplattform www.luther-region.de werden ab Herbst 2011 alle Veranstaltungen, die einen Bezug zu Luther und seinem Wirken haben, leicht zu finden sein. Die Luther-Region selbst stellt sich vor – beim Netzwerktreffen erwies sich rasch, dass sie von Bad Hersfeld über Bad Salzungen bis nach Schmalkalden und von Mühlhausen über den Hainich bis nach Gotha reicht. Am Jahresende erscheint ein Veranstaltungskalender, dessen große Druckauflage für viele interessierte Besucher sorgen soll. Völlig neue Schritte im Marketing wird das Netzwerk auf facebook beschreiten und damit Gästegruppen ansprechen, die mit konventionellen Medien schwer zu erreichen sind.

Mit der Umsetzung der Koordinierungs- und Marketingaktivitäten des Netzwerks wurde Sandra Blume beauftragt, die als professionelle Dienstleisterin für Public Relations und Marketing unter anderem für das Landestheater Eisenach und die Historienfestspiele «Luther – Das Fest» wirkte sowie aktuell für das Eisenacher Theater am Markt, verschiedene Firmen und Vereine tätig ist. Sie ist ab sofort dienstags und donnerstags von 10 bis 15 Uhr in der Geschäftsstelle des Netzwerks im Diakonissenmutterhaus Eisenach und dort unter der Rufnummer 03691/260190 zu erreichen.

Das Netzwerk hat sich formiert und wird nun mit schnellen Schritten voranschreiten: Unter Federführung der Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH sollen buchbare Luthertouren mit Lutherfindern entstehen. In Verantwortung des Wartburgkreises wird die Ausweisung des Lutherweges weiter vorangetrieben. Mit der Netzwerkmanagerin werden Veranstaltungen erfasst, dargestellt und koordiniert – von der Lutherwanderung am 4. Mai über das Lutherfest bis zum Pummpälzfest und Luthers Geburtsfeier im Lutherhaus. Wer sich anschließen und mittun möchte, meldet sich bitte in der Geschäftsstelle.

Foto: ©Blume

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top