Eisenach Online

Werbung

Mal was anderes als „Klamotten“

Mein Freund Julius und ich (3 + 5 Jahre) sind zur Kinderkulturnacht mit unseren Mamas losgezogen. Zuerst ging‘ s zum Markt, dort war schon jede Menge los. Bei den netten Mädels der „Leos“ habe wir super tolle Ritterschwerter bemalt. Dann wollten unsere Mamas unbedingt zu „Schwager“. Sie dachten sicher, man kann auch zur KiKuNa shoppen.

Aber da hatten Sie kein Glück, denn das Schwager Team hatte nur für uns Kinder geöffnet. Kleiderständer waren zur Seite geschoben und überall waren Spielstationen für uns aufgebaut. Die Verkäuferinnen hatten ganz viele tolle Ideen und waren super nett. Sogar eine richtige Igelfamilie gab es zu sehen. Am besten hat uns beiden das Traktorfahren in der Tiefgarage gefallen. Durch die ganze Garage führte eine Straße mit Zebrastreifen, leuchtender Ampel und Straßenschildern.
Und wer beim Fahren die Verkehrsregeln richtig beachtet hat, bekam sogar noch ein Geschenk.

Dann hatten wir mächtig Hunger und wir sind dem herrlichen Duft nach frischen Waffeln gefolgt. Bei einer sehr freundlichen Dame gab es erst leckere Nudeln mit Tomatensoße und dann noch köstliche Waffeln.

Alle Kinder bekamen einen richtigen Pokal, weil wir an der Schwager-Olympiade teilgenommen haben. Wir waren mächtig stolz und hatten viel Spaß im Kaufhaus Schwager.
Vielen Dank an das gesamte Schwager-Team und an die vielen anderen Organisatoren und Mitwirkende der Kinderkulturnacht!

Rainer Beichler |

Werbung
Top