Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Theater/ed

Beschreibung:
Bildquelle: Theater/ed

«MATINEE ZUM THEATER» – eine neue Reihe des Landestheaters

Zum ersten Mal in dieser Spielzeit lädt das Landestheater Eisenach am Sonntag, 13. September um 11.00 Uhr im Rahmen seiner neuen Reihe «Matinee zum Theater» ins Foyer ein.

Die Reihe «Matinee zum Theater», die künftig in lockerer Reihenfolge an Sonntagvormittagen um 11.00 Uhr angeboten wird, richtet sich an alle interessierten Theaterbesucher, die mehr über das Theater, über seine Macher und über die Produktionen des Landestheaters erfahren wollen. In der gemütlichen Atmosphäre des Theaterfoyers und bei freiem Eintritt stellt Operndirektor Dr. Klaus Rak Neuinszenierungen oder Mitarbeiter des Hauses vor und beantwortet die Fragen der Zuhörer.

Zum Auftakt der Matinee am Sonntag, 13.9., erwartet das Publikum ein ganz besonderes Aufgebot:

Die neuen Tänzer des Eisenacher Ballettensembles werden vorgestellt, und Intendant Ansgar Haag beantwortet Fragen zum Spielplan, zum Konzept der neuen Spielzeit, in Eisenach vor allem wieder Eisenacher Produktionen zu zeigen, und viele andere mehr. Schauspieldramaturgin Gerda Binder berichtet über die bevorstehende Premiere von «Nathan der Weise», die in einer Koproduktion der Theater Meiningen und Eisenach (die Eisenacher Schauspielerinnen Hannah Sieh und Monika Haberfellner werden die Rollen der Recha und der Sittah übernehmen) am 10. Oktober erstmals am Landestheater zu sehen sein wird.

Einen weiteren, ganz besonderen Höhepunkt bilden Ausschnitte aus Donizettis komischer Oper «VIVA LA MAMMA», dargeboten von der Sopranistin Maria Rosendorfsky, und aus «GUGLIELMO TELL», der Rossini-Oper, die am 21. November ihre Eisenacher Premiere feiern wird, präsentiert von den Sängern Alla Perchikowa und Chang Xu.

Operndirektor Dr. Rak, der die Matinee in gewohnt charmanter Weise moderieren wird, und seine Kollegen freuen sich auf Sie!

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top