Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Agentur

Beschreibung:
Bildquelle: Agentur

Mediensatire «Das Produkt» im Theater am Markt

Am Donnerstag, 30. April um 19.30 Uhr gastiert der Schauspieler Florian Kleine mit der bitterbösen Mediensatire «Das Produkt» erstmals im Theater am Markt.

Der rasante Monolog richtet sich an die ebenso hübsche wie erfolgreiche Schauspielerin Olivia, die Produzent James als Zugpferd für seinen neuen Film gewinnen möchte.
Ein bahnbrechender Film, ein richtig großer Kassenknüller soll es werden – «Bridget Jones goes Dschihad» wäre vielleicht die geeignete Beschreibung für sein Drehbuch.
Die Story: Amy, eine junge, global agierende Geschäftsfrau, deren Freund beim Anschlag auf das World Trade Center starb, verliebt sich ausgerechnet in den attraktiven Al-Qaida-Kämpfer Mohammed. Hautnah erlebt sie die Planung eines Selbstmordattentats auf Disneyland Paris. Sie verrät Mohammed an die Polizei, dieser wird verhaftet. Als Amy Fernsehbilder von seiner Misshandlung im Gefängnis sieht, wird sie zur rasenden Kampfmaschine.

Mark Ravenhill, berühmt geworden durch das Generation X-Stück «Shoppen und Ficken», ist einer der wichtigsten Gegenwartsautoren Großbritanniens. Mit Das Produkt ist ihm ein irrwitziger Monolog gelungen, eine bitterböse Mediensatire, die ebenso schonungslos wie ironisch mit den massenmedial vermittelten Klischees der westlichen Welt gegenüber einer neuen islamitischen Bedrohung spielt.

Florian Kleine absolvierte seine Schauspielausbildung in Kalifornien, England und Freiburg. Seit 2000 spielt er an verschiedenen deutschen Bühnen. Mit Filmen wie «Marla» von Martha Malowanczyk und «Stille» von Wolfgang Stoehr gewann er bereits mehrere Preise im In- und Ausland.

Weitere Gastspiele der Inszenierung finden am Freitag, 1. Mai, Samstag, 2. Mai, Freitag, 22. Mai sowie am Samstag, 23. Mai um jeweils 19.30 Uhr statt. Karten für die Vorstellungen sind per Mail unter Kontakt@TheaterAmMarkt.de oder telefonisch unter 0176-25795032 erhältlich.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top