Eisenach Online

Werbung

Mittagsintermezzo in der Reuter-Villa

Unter dem Motto „Wer an sich verzagt, der ist verloren“ lädt das Thüringer Museum Eisenach am Mittwoch, 27. Mai, 12.15 Uhr zum nächsten Mittagsintermezzo in die Reuter-Villa ein.
Das Motto ist ein Ausspruch und war auch das Lebensmotto von Prof. Joseph Kürschner, dessen Aktivitäten Gudrun Osmann in dieser 30-minütigen Veranstaltung würdigt. Nicht nur der deutsche Gelehrten-Kalender ist mit seinem Namen verbunden – Kürschner war auch der Gründer des Reuter-Wagner-Museums und aktiv beteiligt, das kulturelle Leben in der Stadt Eisenach im 19. Jahrhundert zu verbessern. Vor allem ermöglichte er den Ankauf der Richard-Wagner-Sammlung des Wieners Nikolaus Oesterlein für das Eisenacher Museum.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top