Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Bachhaus Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Bachhaus Eisenach

Multimedia-Kunst zur Reformation im Bachhaus Eisenach

Crossover damals und heute: Sechs Multimedia-Boxen zu Luthers Katechismus ergänzen die Ausstellung „Text: Luther & Musik: Bach“, die ab dem 28.4. im Bachhaus Eisenach stattfindet. Die Installationen schufen Studenten, Absolventen und Lehrende zweier Hochschulen, der University of Technology Sydney (UTS) und der Technischen Universität Ansbach in Kooperation mit dem Bachhaus Eisenach. Die Inspiration lieferten zwei geschichtliche Fälle von medialem „Crossover“: Luthers Forderung, das Wort Gottes müsse gepredigt und gesungen werden, und Bachs kunstvolle Gestaltung von Luthers Katechismus-Liedern in seiner „Orgelmesse“.

Luthers „Katechismus“, erstmals 1529 erschienen, war viele Jahrhunderte die Grundlage des Unterrichts in evangelischen Schulen und Pfarrgemeinden. Doch Luther schrieb nicht nur diese „Fragstücke“ zu sechs christlichen Kernthemen: Gesetz, Glaube, Gebet, Taufe, Beichte und Kommunion. Er dichtete zu jedem Stück ein Lied – durch bloßes Singen könnten dann die Schüler die Grundlagen ihres Glaubens erlernen. So, mit dem Singen je eines von Luthers sechs Katechismus-Liedern, begann 1691-1694 um 6 Uhr jeder Schultag Bachs in der Eisenacher Lateinschule. 1739, zum Leipziger Reformationsjubiläum, verwandelte Bach die gleichen Lieder in seiner „Orgelmesse“ in kunstvolle Kompositionen.

Angeordnet nach den Schultagen Montags bis Samstags schufen zehn sehr unterschiedliche Künstler, Fotografen, Maler, Choreographen, Bühnenbildner, Multimedia-Künstler und Komponisten Raum-, Licht- und Klanginstallationen, die sich mit je einem der sechs Stücke von Luthers Katechismus auseinandersetzen. Die Arbeiten koordinierten zwei Hochschullehrer, Prof. Dr. Cornelius Pöpel (TU Ansbach) und Michael Day (UTS Sydney) sowie der international bekannte Lichtkünstler Ingo Bracke (Detmold). Die Installationen sind Teil der Ausstellung „Text: Luther & Musik: Bach“, die ab dem 28.4.2017 im Bachhaus Eisenach zu sehen ist. Die Installationen werden außerdem vom 27.7. bis 6.8.2017 während der Bachwochen Ansbach gezeigt.

Foto: Installation zum Thema „Beichte“. Visuals: Michael Day, Sydney; Sound: Jamie Lay, Ansbach. 

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top